Starke Reichweiten für Sky

Unterföhring, 12. Juni 2019 – Was für ein grandioses Saisonfinale in der Handball-Bundesliga! Erst am letzten Spieltag wurde mit SG Flensburg-Handewitt der Meister gekürt. Zudem retteten sich die Eulen aus Ludwigshafen in einem dramatischen Finale. Gummersbach und Bietigheim müssen in Liga 2 absteigen.

Für Sky war die abgelaufene DKB Handball-Saison rekordträchtig. Durchschnittlich waren es 253.000 Zuschauer pro Spieltag (linear und via Sky Go). Damit verbucht Sky in dieser Saison ein Reichweitenplus von 83 Prozent gegenüber der Vorsaison. Sky konnte in dieser Saison darüber hinaus einige Reichweitenrekorde mit den Handball-Übertragungen erzielen. 191.000 Zuschauer sahen das Spitzenspiel THW Kiel gegen Rhein-Neckar Löwen am 19. Spieltag. 173.000 Zuschauer verfolgten die Top-Partie Flensburg-Handewitt gegen Rhein-Neckar Löwen am 13. Spieltag. Erstmalig hatte Sky in dieser Saison pro Spieltag zwei Konferenzen angeboten, eine am Donnerstag und eine am Sonntag, und diese wurden von den Fans sehr gut angenommen. Den Saisonbestwert erzielte die Donnerstags-Konferenz am 11. Spieltag mit 231.000 Zuschauern.

Insgesamt sahen 1,34 Millionen unterschiedliche Sky Abonnenten die Bundesliga-Übertragung in dieser Saison.

Nicht eingerechnet in alle genannten Reichweiten sind die Abrufzahlen via Sky Ticket und die Out-of-Home-Reichweiten in den Sky Sportsbars. Durchschnittlich sahen in dieser Saison, die letzten beiden Spieltage noch nicht berücksichtigt, weitere 100.000 Sportsbarbesucher pro Spieltag die Handball-Bundesligapartien.

 

Quelle: Sky Deutschland