Niederlage in Oeffingen

Männer Landesliga: TV Oeffingen 1897 – TV Bittenfeld 3 31:23 (18:11)

Der TVB erwischte einen denkbar schlechten Start und wurde zu Beginn überrollt von den Hausherren. Im Angriff tat sich Bittenfeld schwer gegen die kompakt stehende Abwehr der Oeffinger, die daraus resultierenden Fehlwürfe und technischen Fehler wurden konsequent durch Tempogegenstöße bestraft. So führte der TVO nach fünf Minuten mit 6:2. Der TVB steigerte sich im Angriff und konnte so die Tempogegenstöße der Oeffinger unterbinden. Die Gäste taten sich in der Abwehr aber weiterhin schwer und kamen oft ein Schritt zu spät, was vielfach mit einem Siebenmeter geahndet wurde; der TVB kassierte an diesem Samstagabend 9 Sieben-Meter-Tore. Nach 15 Minuten führte der TVO mit drei Toren beim Zwischenstand von 11:8. In den zweiten 15 Minuten der ersten Halbzeit leistete sich der TVB eine weitere Schwächephase, so dass die Teams mit 18:11 für die Gastgeber in die Kabinen gingen.

Auch in der zweiten Hälfte schaffte es der TVB nicht, Fuß zu fassen, Oeffingen spielte sein Spiel konsequent durch und konnte den TVB ständig auf Abstand halten, nach 40 Minuten stand es 24:15. Bittenfeld steigerte sich nochmals in der Abwehr und konnte durch eine Verbesserung auf der Torhüterposition einen größeren Rückstand abwenden, dies führte zu einer Verringerung des Rückstandes – nach 50 Minuten hieß es 25:19 für die Gastgeber. Richtig gefährlich werden konnte der TVB dem TVÖ jedoch nicht mehr, Oeffingen gewann verdient mit 31:23.

Der TVB: Dietmar Schmalzried, Max Petershans (beide Tor), Quentin Schnetzer, Florian Kruck, Leander Schnetzer, Silas Müller, Pascal Luithardt, Jens Baumbach, Florian Federhofer, Felix Hoffmann, Axel Hambrecht, Noah Herda, Wolfgang Federhofer und Marc Wissmann