TVB II verpasst Punktgewinn

Mit leeren Händen mussten die BWOL-Handballer des TV Bittenfeld am Samstag beim 31:32 (16:18 HZ) die Heimreise aus Köndringen antreten.

Die Bedeutung des Spiels war im Vorfeld klar, nur der Sieger wird noch weiter im Aufstiegskampf mitmischen können. Man merkte den Akteuren auch zu Beginn an, dass sie um die Wichtigkeit wussten. Dabei leistete sich der TVB II zwar weniger einfache Fehler als der Hausherr, schloss aber dafür zu ungenau ab. Trotzdem konnten die Gäste zunächst die Führung übernehmen und ließen sich auch nicht vom zwischenzeitlichen Ausgleich irritieren. Nach knapp einer Viertelstunde konnte Guiseppe Galluccio mit seinem Gegenstoßtreffer die Führung für den TVB II sogar auf 9:6 ausbauen. Doch nun folgte eine hektische Phase und der Vorsprung war innerhalb von nicht mal zwei Minuten verspielt. Vielmehr konnten die Köndringer ihrerseits eine drei Tore Führung erspielen. Dem TVB II gelang es bis zur Halbzeit nicht mehr den Rückstand entscheidend zu verkürzen.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit verpassten es die Gäste ihre Chancen auf den Anschluss zu nutzen. Dabei konnte die Deckung einige Bälle gewinnen und auch der eingewechselte Torhüter Daniel Sdunek mit einer Reihe an Paraden glänzen. Oft wurde zu kompliziert und umständlich gespielt und der Ball ging beim letzten Pass dann doch verloren. In der 40. Minuten sah es nach einer kleinen Vorentscheidung aus, als die Hausherren ihre Führung erstmals auf vier Tore ausbauen konnten. Der TVB II gab aber nicht auf und kämpfte sich in den folgenden zehn Minuten wieder auf ein Unentschieden heran. Die Zuschauer in der Ludwig-Jahn Halle in Köndringen erlebten nun eine spannende Schlussphase. In der die Hausherren zwar stets in Führung lagen, aber die Vorentscheidung verpassten. Kurz vor Schluss gelang Alexander Heib mit einem verwandelten 7-Meter der erneute Ausgleich. Die letzte Minute überstand der TVB II aber leider nicht ohne Gegentor. Es blieben jedoch noch 50 Sekunden um in Überzahl zumindest einen verdienten Punkt zu erkämpfen. Leider schaffte man es nicht sich in eine gute Wurfposition zu bringen und so konnte der Köndringer Torhüter den letzten Wurf parieren.

Nach der Niederlage in Köndringen sind für den TVB II die ersten beiden Plätze, welche zur Aufstiegsrelegation in die 3. Liga berechtigen, nur noch theoretisch zu erreichen. Die Enttäuschung dürfte sich aber in Grenzen halten, steht man als diesjähriger Aufsteiger auf einem vorzüglichen 5. Tabellenplatz und hat schon weit vor dem Saisonende den Klassenerhalt sicher. Das ist angesichts der dünnen Personaldecke keine Selbstverständlichkeit. Nun gilt es die letzten Spiele erfolgreich zu bestreiten.

Am nächsten Wochenende hat der TVB II spielfrei, bevor er zum dritten Auswärtsspiel in Folge in Neckarsulm antritt. Spielbeginn am Freitag, den 5.April, ist um 20:30 Uhr.

 

TVB II: Lehmann, Sdunek (TW), Porges, Gille 1, K.Wissmann, Kienzle 10, Bischoff 6/1, Buck 1, Maier, Wisst, Y.Wissmann , Burmeister 4, Heib 5/2, Galluccio 4