U19: Erneuter Sieg aufgrund starker zweiter Halbzeit!

TV Bittenfeld – HABO Bottwar JSG 29:21

Am vergangenen Samstag konnte der TVB sein Heimspiel gegen kämpferisch starke Gäste aus dem Bottwartal erfolgreich gestalten. Garant für den Sieg waren erneut eine starke Abwehrleistung kombiniert mit einem gut aufgelegten Sebastian Rica-Kovac. Die Young Boys konnten das Spiel allerdings erst nach 40 Minuten deutlicher gestalten. Viele vergebene klare Torchancen verhinderten eine frühere deutliche Bittenfelder Führung.

Ein an diesem Abend gut aufgelegter Dominik Keim eröffnete nach drei Minuten mit seinem ersten Treffer die Partie. Die Gäste konnten zunächst noch ausgleichen und sogar in Führung gehen, bevor der TVB sich nach 15 Minuten einen drei-Tore-Vorsprung erspielen konnte, was die Gäste aus HABO die erste Time-Out-Karte ziehen ließ. Die stabile 5-1 Deckung der Bittenfelder hatte bis zu diesem Zeitpunkt lediglich 4 Tore zugelassen. Nach der Auszeit kamen die Gäste jedoch immer besser ins Spiel und blieben, unterstützt durch einige Nachlässigkeiten der Young Boys im Angriff, dem TVB immer dicht auf den Fersen. Die Hausherren schwächten sich leider auch immer wieder durch Zeitstrafen. Allerdings gelang es Maurice Widmaier trotz doppelter Unterzahl das 12:9 zu erzielen. HABO kämpfte nach wie vor um jeden Zentimeter und erarbeitete sich dann kurz vor der Halbzeitpause noch den erneuten Anschlusstreffer zum 13:11.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften taten sich schwer im Angriff, wobei der TVB die klareren Möglichkeiten hatte. Nach der dritten Zeitstrafe gegen Max Öhler und der damit verbunden Roten Karte begann die stärkste Phase der Bittenfelder, in der vor allem Dominik Keim dem Spiel seinen Stempel aufrückte. Nach dreimal Keim und einmal Maier hieß es innerhalb von drei Minuten 20:15 für den TVB. Im weiteren Spielverlauf schöpften die Gäste kämpferisch und taktisch alle verfügbaren Mittel aus um den Young Boys noch einmal gefährlich zu werden. Allerdings hatte die TVB Abwehr auch gegen den siebten Feldspieler oft die richtige Antwort parat. Die größten Probleme hatte der Gastgeber allerdings mit der dreifachen Manndeckung der HABO gegen Ende des Spiels. Die leichtfertigen Ballverluste im Angriff wussten die Young Boys aber stets in der Abwehr wieder auszumerzen. Am Ende siegte der TVB auch in der Höhe verdient mit 29:21.

Am kommenden Wochenende hat der TVB spielfrei, da das Spiel gegen die SG Pforzheim-Eutingen aufgrund der Nationalmannschaftsnominierung von Fynn Nicolaus (TVB) und Lukas Süßer (Pforzheim) auf den 25.11.2018 verlegt wurde.

Es spielten: Rica-Kovac, Hummel; Wissmann (3), Wisst (1), Kagström, Dabberdt, Mustață (1), Oehler, Klöpfer (1), Foege (5), Maier (7), Widmaier (3), Keim (8)