Männer 4 – Kreisliga B

Männer 4
Kreisliga B

4.

Kader

Hinten von links: Dario Fusaro, Spielertrainer Andreas Fusaro, Tim Groth, Lorenz Eisele, Oliver Häusler, CO-Trainer und Kapitän Simon Penzenstadler;
Vorne von links: Jens Baumbach, Dennis Bader, Sven Stegemeyer, Oliver Kletzander, Sven Rögner, Tim Thor Sprenger, Maskottchen Sascha Dobric;
Es fehlen: Alwin Jäckle, Andreas Steeb, Nick Opardija, Patrick Weinzierl, Nicholas Harwazinski, Marco Schiller, Jann Scholpp, Philipp Schmitt, Zeitnehmer Michael Rögner

Saisonausblick

Dem Trainerduo Fusaro/Penzenstadler gelang es vom Anpfiff des ersten Saisonspieles an eine Einheit aus dem von Starspielern gespickten Team zu formen. So wurde der Abgang von Sascha Dobric zur Winterpause und das Fehlen wichtiger Stützen in der entscheidenden Saisonphase durch die mannschaftliche Geschlossenheit kompensiert.

Nach einer grandiosen Saison, durch mitunter überwältigende Siege, wie dem 51:19 gegen die HSG Gablenberg- Gaisburg und dem 14:44 über die HSK Urbach-Plüderhausen, ist die Mann- schaft verdient in die Kreisliga B aufgestiegen. Letztlich stand man verlustpunktfrei als Aufsteiger fest und konnte in den letzten beiden Spielen ein paar taktische Kniffe ausprobieren.

Die Neuzugänge, allen voran Jens Baumbach, konnten sehr gut ins Team integriert werden, sodass auch diese von Anfang an ihre Leistung abrufen konnten. Mit der jahrzehntelangen Erfahrung des Bittenfelder Urgesteins stabilisierten sich Abwehr und Angriff im Vergleich zur vorletzten Saison nochmals. Die Verteidigung agierte klar und entschlossen, während im Angriff vor allem unser Torschützenkönig Simon Penzenstadler von den Fähigkeiten des Mittelmanns pro tierte und sich so am Ende der Saison die verdiente Torjägerkanone überreichen durfte.

Natürlich wurde diese und der Titel entsprechend gefeiert. Einige der Aufstiegshelden begossen auf einer wohlbekannten Insel im westlichen Mittelmeer die neue Ligazugehörigkeit.

Auch der ein oder andere Jugendspieler konnte im Laufe der Saison auf sich aufmerksam machen und unternahm in der stimmungsvollen Mannschaft seine ersten Gehversuche bei den Aktiven. Auch in den kommenden Jahren soll die vierte Mannschaft als Sprungbrett dienen, um so viele Jugendspieler wie möglich zu fordern und zu fördern.

Im Ausblick auf die neue Saison jedoch müssen jetzt Grundlagen geschaffen werden. Die Mannschaft steht im Großen und Ganzen. Das Spielertrainerduo Fusaro/Penzenstadler hat in der wohlver- dienten Sommerpause ein innovatives und zugleich extrem hartes Vorberei- tungsprogramm ausgearbeitet. Denn in der neuen Liga warten nicht nur größere Herausforderungen und stärkere Gegner, sondern es werden auch mehr Partien ausgetragen.

„Die Ziele der Vierten für die neue Saison sind bereits klardefiniert: Wir wollen auf jeden Fall ganz oben ein Wörtchen mitreden.“, erklärt Spielertrainer Fusaro am Rande einer gewohnt harten Trainings- einheit, „die Mannschaft hat das Potential zum Spitzenteam“. Die Runde beginnt am 15.09.2018 in der Gemeindehalle, in der die 4. Mann- schaft seit über einem Jahr ungeschlage- ner Herr im Haus ist.

Wir, die Spieler der Vierten möchten Sie herzlich dazu einladen Kreisligahandball hautnah mitzuerleben und mit der Mannschaft eine erfolgreiche Saison zu erleben.

×
Show