sc-magdeburg-vs-tvb
Vorbericht

Schwere Aufgabe gegen Tabellenvierten

Nach dem Sieg gegen den TBV Lemgo im ersten Heimspiel 2019 erwartet den TVB am Sonntag, den 24.02.2019 um 16 Uhr, nun eine schwere Aufgabe in Magdeburg. Der SCM  steht mit 30:10 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz und lässt aktuell noch Topmannschaften wie die Füchse Berlin und die MT Melsungen hinter sich. Als klarer Außenseiter der Partie müssen die Stuttgarter versuchen, das schnelle Spiel der Magdeburger zu unterbinden. Zum Kader des SC Magdeburg gehört unter anderem auch Matthias Musche, der zurzeit mit 172 Toren die Torschützenliste der HBL anführt. Der Nationalspieler ist vorallem für seine schnellen Gegenstoßtore und seine Treffsicherheit vom 7-Meter-Strich bekannt.

Nun gilt es für das Team um Jürgen Schweikardt, den Schwung aus dem Heimsieg gegen den TBV mitzunehmen, um den Magdeburgern so lange wie möglich Paroli zu bieten.

Spielbericht

Niederlage gegen den Tabellenvierten

Der SC Magdeburg gewinnt am Ende verdient mit 37:30 (18:14) gegen den TVB Stuttgart. Der TVB hat sich bereits am gestrigen Samstag ohne die verletzten Linkshänder Bobby Schagen und Robert Markotic auf den Weg nach Magdeburg gemacht. Trainer Jürgen Schweikardt musste heute ebenfalls auf den angeschlagenen Dominik Weiß verzichten.

Die Wild Boys kamen sofort gut ins Spiel und zeigten eine ordentliche Leistung. Beim 0:1, 1:2 sowie 2:3 gelang es den Stuttgartern stets in Führung zu gehen. Nach rund 7 Minuten wendete sich dann das Blatt und der SCM ging zum ersten Mal in Front. In den nächsten 15 Minuten hatten die Hausherren das Spiel im Griff, aber der TVB ließ zu keiner Phase des Spiels locker. So gelang es nach zwei schnellen Toren von Häfner und Schimmelbauer den 13:13 Ausgleich in der 25. Minute herzustellen. Dies indes war das letzte Remis im Spiel. Bis zur Halbzeitpause setzte sich Magdeburg wieder mit 4 Toren, zum 18:14 Halbzeitstand ab.
Mit einem 3:0 Lauf kamen die Hausherren vor 6.600 Zuschauern in der ausverkauften GETEC-Arena zurück auf die Platte und erzielten damit schon eine kleine Vorentscheidung beim 21:14 (34. Minute). Beim 27:23 in der 44. Minute hatten die Männer von Trainer Jürgen Schweikardt nochmal die Möglichkeit auf 3 Tore zu verkürzen, jedoch hielt der gute Torhüter Quenstedt die 4 Tore-Führung fest. Am Ende gewinnen der Tabellen Vierte das Spiel verdient und souverän mit 37:30.

Für den TVB beginnt dann ab morgen die intensive Vorbereitung auf das Derby am kommenden Sonntag in der Porsche-Arena gegen Frisch Auf Göppingen. Hierfür haben sich aktuell 5.500 Fans bereits ihr Ticket gesichert. Tickets für diese Partie gibts bei Easyticket.de. https://www.easyticket.de/veranstaltung/tvb-1898-stuttgart-vs-frisch-auf-goeppingen/75109/

Tobias Schimmelbauer: „Wir wollten bis zum Schluss mithalten, um vielleicht die Halle noch ein wenig nervös zu machen. Aber angesichts unseres sehr kleinen Kaders heute muss man vielleicht mit dem Spiel so zufrieden sein. Ich denke, dass war am Ende eine auch Kraftfrage. Wir sind heute mit vier Rückraumspielern angereist, zudem hatte Lukas eine schwere Krankheit, der dadurch noch nicht bei 100 Prozent ist. Wir hatten dann versucht mit vielen Wechseln die Spielzeiten möglichst gut zu verteilen. Gegen Ende haben uns dann auch ein wenig die Kräfte gegen die schnellen Magdeburger gefehlt. Gegen Göppingen im Derby in der Porsche-Arena da gibt es nur eines: wir wollen das Spiel gewinnen.“

Michael Schweikardt: „Wir haben eine couragierte Leistung gezeigt. Im Angriff hatten wir mit 30 Toren eine gute Effektivität. 37 Tore in der Abwehr sind natürlich ein Stück zu viel. Aber insgesamt kann man auf die Leistung weiter aufbauen. Wir haben gesehen, dass Max Häfner mit mehr Spielzeiten eine sehr große Bereicherung für den Club ist. Im Derby wollen wir zeigen, dass wir auch Göppingen schlagen können. Wir werden alles für einen Sieg geben!“

Die letzten Spiele

tvb-upcoming-match-bietigheim-kl-mobile

0 Spiele

×
Show