Stimmen zum Spiel gegen Minden

Jürgen Schweikardt: Wir kamen denkbar schlecht in dieses Spiel rein, obwohl unsere ersten Aktionen gar nicht schlecht waren. Wir machen die Tore einfach nicht und versuchen es dann hektisch wieder gerade zu biegen. So kam dieser Rückstand von fünf Toren zustande und wir haben die ganze erste Halbzeit gebraucht, um diesen wieder aufzuholen. Das ist uns gelungen. In der zweiten Halbzeit haben wir es nie geschafft, auf ein Unentschieden heranzukommen oder in Führung zu gehen. Aus meiner Sicht war unser Tempospiel etwas zu schlecht, um dieses Spiel zu gewinnen. Jetzt haben wir dreimal in Folge mit einem Tor verloren. Das passiert eben im Sport. Die Saison ist aber noch nicht zu Ende und wir wollen noch Siege holen.

Frank Carstens: Ich bin noch ein bisschen geflasht, dass wir endlich einmal ein so knappes Spiel für uns entscheiden konnten. Unter dem Strich, auf Grund des Starts und den glücklicheren oder besseren Aktionen in den entscheidenden Momenten, ist es glaube ich verdient, dass wir hier mit einem Sieg rausgehen. Wir wollten unbedingt und wussten aber natürlich auch, dass Stuttgart eine ähnliche Geschichte hinter sich hat wie wir und in den letzten Spielen auch knappe Niederlagen hinnehmen mussten. Man hat heute allen Spielern angemerkt, dass es kein normales Duell war. Es war sehr intensiv und man hätte meinen können, dass es um den Klassenerhalt gegangen ist. Stuttgart hat uns mit dem schnellen Spiel nach vorne immer wieder vor Probleme gestellt. Dass wir unseren Vorsprung in der ersten Halbzeit verspielt haben, ist das Einzige, was ich meinem Team heute ankreiden kann. Ich bin sehr stolz und zufrieden mit meiner Mannschaft heute.

Jonas Maier: Es ist sehr schwer für mich, die passenden Worte zu finden. Wir sind alle sehr niedergeschlagen, vor allem auch aufgrund der letzten Spiele, die alle sehr knapp gegen uns ausgegangen sind. Wir haben einfach zu viele technische Fehler gemacht, treffen vorne viel zu wenig und haben hinten nicht die nötige Aggressivität in der Abwehr. Minden nutzt das mit deren Qualität natürlich aus und so hatten wir heute im kompletten Spielverlauf nicht die Chance, das Spiel zu gewinnen.