Vermeidbare Niederlage gegen den Meister

Eine vermeidbare Niederlage mussten die BWOL-Handballer vom TV Bittenfeld am Samstagabend in der heimischen Gemeindehalle hinnehmen. Vor knapp 200 Zuschauern führte der TVB II lange gegen den Tabellenführer aus Blaustein, hatten beim 31:34 (18:16 HZ) aber letztendlich das Nachsehen.

Der Gastgeber präsentierte sich von Anfang an in einer deutlich besseren Verfassung als in den letzten Spielen. In der Deckung stand man kompakter und durch viel Bewegung wurde im Angriff die aggressive Verteidigung der Gäste immer wieder geknackt. Folgerichtig kontrollierten die Blau-Weißen die Begegnung und konnten sich bis zur 19. Spielminute eine fünf Tore Führung herausspielen. Es schlichen sich aber nun immer wieder kleine Fehler ein und im Abschluss wurden einige Chancen nicht konsequent verwertet. Dadurch gelang es dem Tabellenführer den Rückstand bis zur Pause auf 2 Tore zu verkürzen.

Nach Wiederanpfiff konnten die Bittenfelder ihren kleinen Vorsprung zunächst verteidigen und sogar leicht ausbauen. Es folgte aber nun der Knackpunkt im Spiel. Innerhalb weniger Minuten erhielt Abwehrchef und zu diesem Zeitpunkt bereits neunfacher Torschütze Alexander Bischoff mehrere Zeitstrafen. So war für ihn das Spiel bereits nach 46 Minuten beendet. Der TSV Blaustein nutze die Überzahl, um zunächst auszugleichen und dann entscheidend auf 3 Tore wegzuziehen. Beim TVB II schwanden zusehends die Kräfte. Neben dem Verlust des Abwehrchefs musste auch noch der Ausfall von Rückraumspieler Florian Burmeister verkraftet werden. Er konnte nach einem Schlag auf den Oberschenkel nicht mehr in die Begegnung eingreifen. Kurzzeitig sah es so aus, als dass dem TVB II eine hohe Niederlage drohte. Doch die Hausherren konnten nach dem 28:34 drei Minuten vor Spielende noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Schlussendlich konnten die Blausteiner basierend auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient beide Punkte feiern. Durch den Sieg in Bittenfeld sicherten sie sich auch die Meisterschaft in der BWOL.

Für den TVB II gilt es in den letzten beiden Saisonspielen noch mal für ein Erfolgserlebnis zu sorgen. Nach dem spielfreien Osterwochenende geht es zum Derby nach Remshalden, bevor am Sonntag dem 5. Mai das letzte Saisonspiel in der Bittenfelder Gemeindehalle stattfindet. Anpfiff ist um 17 Uhr.

TVB II: Sdunek, Lehmann (TW), Bohnert 1, Burmeister 1, Buck 3, Gille 2, Kienzle 8, Galluccio 1, Bischoff 9/4, K. Wissmann 1, Y. Wissmann, Heib 5/1, Porges