TVB scheitert am Pfosten und den eigenen Nerven

B-Jugend Bezirksliga: SV Stuttgarter Kickers – TV Bittenfeld 2    35:24 (13:10)
Nach drei Siegen in Folge wollten unsere Jungs auch dem Tabellenführer Paroli bieten. Die Blau-Weißen zeigten zwar ihr spielerisches Können, standen sich an diesem Tag aber zu oft selbst im Weg.

 

Die Bittenfelder starteten gut in die Begegnung und zeigten viele sehenswerte Spielhandlungen. Leider ließ aber bereits hier die Chancenverwertung zu wünschen übrig. Allein in der ersten Hälfte landete sieben Würfe an Pfosten bzw. Latte des Stuttgarter Tores. Dennoch konnte die Partie durch eine gute Abwehrarbeit bis zum 10 – 10 offen gehalten werden. Erst kurz vor der Pause konnten sich die Gastgeber – nach weiteren Fehlwürfen unseres Teams – auf drei Tore absetzen.

Nach dem Seitenwechsel setzte sich die mangelnde Chancenverwertung leider fort und die Kickers bauten ihren Vorsprung auf sechs Tore (13 – 19) aus. Nun wurde von außen völlig unnötig Hektik auf das Spielfeld übertragen und unsere Jungs ließen sich dieses Mal maßgeblich davon beeindrucken. Die Blau-Weißen verloren ihre spielerische Linie völlig und leisteten sich dadurch zu viele unnötige Fehler. Letztendlich musste man sich deutlich geschlagen geben.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass unsere B2 eine gute erste Hälfte zeigte. Das Team muss aber noch lernen, sich nicht von äußerlichen Rahmenbedingungen aus der Ruhe bringen zu lassen. Außerdem waren 12 Latten-/Pfostentreffer einfach zu viel, um die Partie offen zu gestalten.

Das Team hat nun zwei Wochen Pause, ehe am 10.03.19 das Derby gegen Schwaikheim in der Gemeindehalle ansteht. Nach den Erfahrungen aus dem Hinspiel ist hier mit einem spannenden und fairen Spiel zu rechnen.

Der TVB: David Rometsch (Tor), Noah Behling, Timo Müller, Linus Feinweber, Liam Siegle, Julian Stängle, Max Luithardt, Leon Fritz, Roman Wildenauer, Rinor Haxhimehmeti, Zakariya Benyoub