U19 JBLH: Niederlage gegen den Tabellenführer

TV Bittenfeld : Rhein-Neckar Löwen 27:34

Im Spitzenspiel der Jugendbundesliga Süd setzten sich die Rhein-Neckar Löwen verdient mit 27:34 gegen den TV Bittenfeld durch und demonstrierten damit ihre Dominanz in der Liga. Der TVB präsentierte sich über weite Strecken des Spiels als Gegner auf Augenhöhe, leistete sich aber in einigen Phasen des Spiels zu viele, einfache technische Fehler, die die Gäste gnadenlos mit ihrem konsequenten Konterspiel ausnutzten.

In der ersten Halbzeit konnten die Zuschauer in der gut gefüllten Gemeindehalle ein hochklassiges Handballspiel beobachten. Der TVB, gewarnt vor dem guten Gegenstoßverhalten der Gäste, hatte sich vorgenommen lange Angriffe zu spielen um die Löwen in wenige Positionsangriffe zwingen zu können. Zu Beginn der Partie ging dieses Konzept auch auf. Nach Yannick Wissmanns Führungstreffer zum 1:0 gestaltete sich ein ausgeglichenes Spiel in dem die beiden Mannschaften über schöne Angriffsaktionen zum Erfolg kommen konnten. Nach zehn Minuten leistete sich der Gastgeber dann seine ersten beiden technischen Fehler und die Gäste stellten auf 4:6 durch Weigel und Ahouansou. Im weiteren Verlauf ließen sich die Young Boys allerding nicht abschütteln und blieben dem Tabellenführer auf den Fersen. Kurz vor Ende des ersten Durchgangs zogen die Löwen dann noch einmal auf vier Tore davon, der TVB konnte beim Stand von 13:17 dann schlimmeres verhindern und trat nach dem letzten Treffer durch Andreas Maier beim Stand von 14:17 den Kabinengang an.

Der zweite Durchgang begann zunächst vielversprechend. Durch einen Treffer von Luis Foege verkürzten die Young Boys auf 15:17. Kurz danach begann allerdings die schwächste Phase der Gastgeber. Vier technische Fehler und einen verworfenen Siebenmeter später mussten die Hausherren zur ersten Auszeit in Halbzeit zwei greifen, da die Löwen sich auf 16:21 abgesetzt hatten. Leider schafften es die Young Boys nicht mehr sich von diesem Rückschlag zu erholen und kamen nicht mehr näher als vier Tore an die Gäste heran. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit führten die Löwen sogar zeitweise mit acht Toren. Die Young Boys kämpften trotzdem über die volle Spielzeit in jeder Situation und stemmten sich gegen das drohende Debakel. Am Ende stand ein verdientes 27:34 für die Löwen auf der Anzeigetafel.

Der TVB hat nun ein freies Wochenende vor sich und hat mit dem TuS Schutterwald am 10.03. die nächste Aufgabe zu lösen. Der aktuelle Tabellenneunte hatte die Young Boys im Hinspiel am Rande einer Niederlage und fiebert sicher einer Revanche entgegen. Die Young Boys könnten sich mit diesem Sieg den vorzeitigen Verbleib in der Jugend-Bundesliga sichern.

Es spielten: Rothwein, Hummel; Wissmann (3); Wisst (3/3); Herda, Kuhnle (5), Mustata, Öhler; Klöpfer (1); Nicolaus (5); Foege (4); Maier (1), Widmaier, Keim (5).