U15-WOL: Knappe Niederlage gegen die JSG Deizisau-Denkendorf

TV Bittenfeld 1898 – JSG Deizisau-Denkendorf 26:27

Im zweiten Spiel im Jahr 2019 traf die U15 der Young Boys auf die Mannschaft der JSG Deizisau-Denkendorf. Im Hinspiel konnte die JSG die Partien mit 28:23 für sich entscheiden, doch heute wollten die Jungs die beiden Punkte unbedingt in Bittenfeld behalten. Leider reichte es erneut nicht und die Young Boys unterlagen durch ein schwaches Abwehrverhalten, unnötigen Ballverlusten und wenig Bewegung im Angriff knapp mit 26:27.

Die Partie begann gut, doch die 1:0 und 2:1 Führung sollte die erste und einzige Führung des gesamten Spiels bleiben. Schnell geriet der TVB ins Hintertreffen, was vor allem zunächst an der Defensivleistung lag. Wieder fehlte die Absprache und genau durch diese Abstimmungsprobleme wurde der JSG das Tore schießen zu einfach gemacht. Zudem agierte man im Angriff ohne den nötigen Druck und die nötige Geduld um die offensive Abwehr der Gäste vor größere Probleme zu stellen. Oft wurde zu überhastet agiert, was zu unnötigen Ballverlusten und technischen Fehlern führte. Die logische Konsequenz aus diesem Spielverlauf war in der 18. Minute eine 6-Tore Führung der Gäste mit  8:14. Die in der 19. Minute genommene Auszeit zeigte Wirkung und mit 3 Toren in Folge konnten die Jungs auf einen Halbzeitstand von 11:14 verkürzen.
Was in der ersten Spielhälfte noch erschwerend dazu kam, war dass auf beiden Seiten immer wieder Entscheidungen fielen, die zum Teil schwer nachvollziehbar waren. Dies brachte unnötige Unsicherheit und hitzige Stimmung in die Partie, welche die Chance auf ein schönes Spiel teilweise verhinderten.

Auch im zweiten Durchgang kamen die Jungs nicht richtig in Schwung. Durch unnötige Ballverluste, die viel zu passive Spielweise und einer schwachen Wurfausbeute, konnten die Young Boys ihre Chancen im Angriff selbst beim Überzahlspiel nicht nutzen. Bis zur 35. Minute zog die JSG auf 19:23 davon. Zwar mühten sich die Jungs, jedoch fanden die Gäste immer wieder die Lücke im Abwehrverbund und kamen ohne großen Widerstand zu den besten Tormöglichkeiten. Ein kurzes Aufbäumen der Blau-Weißen führte zu 3 Toren in Folge und es kam in der 46. Minute nochmals etwas Hoffnung auf.
In der 49. Minute konnte sogar der Ausgleichstreffer zum 26:26 erzielt werden, jedoch nutzen die Gäste auch dieses Mal wieder die Lücke im Abwehrverbund aus und erzielten den 26:27 Siegtreffer.

Es spielten: Dennis, Jaron, Sammy, Luca E. (8), David (6), Mick (1), Nick (3), Luca S. (1), Hannes (5), Marvin, Max (2)