U15 BWOL: SG BBM Bietigheim – TV Bittenfeld 26:34

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen gab es beim letzten Spiel im Jahr 2018 ein klares Ziel: sich mit einem Sieg gegen die SG BBM in die Winterpause verabschieden. Im Hinspiel unterlag das Team in heimischer Halle deutlich mit 28:36. Viele individuelle, technische Fehler und eine schwache Abwehrleistung waren einfach zu viel um die SG BBM zu bezwingen. Dies wollte man im Rückspiel deutlich besser machen und fuhr hochmotiviert nach Bietigheim.

Im Gegensatz zu den letzten Spielen präsentierten sich die Young Boys in der Sporthalle am Viadukt von Beginn an hochmotiviert und hellwach. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel. In der 3.Minute lag die U15 gleich 3:1 zurück, dies sollte allerdings der letzte Rückstand in der Partie bleiben.
Die defensivere und kompakte Abwehrformation zahlte sich von Beginn an aus. Die Jungs fanden stark ins Spiel, sie agierten hellwach, engagiert und beweglich, was zu leichten Fehlern bei den Gastgebern führte. Diese konnten im Angriff konsequent verwertet werden, man fand immer wieder einen freien Mann oder setzte sich im Zweikampf durch. Dadurch erspielten sich die Young Boys über einen 3:1 Rückstand in der 15. Minute eine verdiente 6:11 Führung. Man drückte weiter aufs Gaspedal, durch hohes Tempo und sehenswerte Spielhandlungen, erspielten sich die Blau-Weißen einen 8:14 Halbzeitstand.

Der zweite Spielabschnitt begann wie der erste aufgehört hatte. Jeder kämpfte für jeden, in der Abwehr stand man weiterhin kompakt und hatte gute Helferaktionen.
Im Angriff sahen die Zuschauer eine U15, die sich durch Emotionen, Wille, Moral und Kampfgeist auszeichnete. Durch schnelles Umschalten, druckvollen Angriffsaktionen und den starken Zug zum Tor behielten sich die Jungs in der 33. Minute die 6-Tore Führung mit 16:22. Der Gastgeber fanden kein Mittel mehr gegen das Bittenfelder Angriffs-und Abwehrspiel. Somit lag die U 15, 5 Minuten vor Ende mit 23:31 in Font und legte mit einer tollen, geschlossenen Mannschaftsleistungen den Grundstein für einen verdienten 26:34 Sieg.

Es spielten: Dennis, Jaron, Tim, Marvin, Sammy (1), Luca E. (11), David (6), Mick (4) Nick (5), Max (1), Luke (2), Hannes (4)