Selbstbewusst nach Derby-Sieg

Selbstbewusst ins Spiel beim Tabellendritten Konstanz II gehen können die Bittenfelder Männer II nach dem 42:23-Kantersieg über Remshalden.

Viel besser gelaufen als von TVB-Trainer Thomas Randi erwartet ist das Derby gegen Remshalden. Mit 42:23 fegte Bittenfeld die Gäste aus der Halle. „Remshalden hatte sicher nicht seinen besten Tag, und bei uns lief es hervorragend“, sagt Randi. Imponiert hat dem Coach die Einstellung seiner Mannschaft. Sie habe trotz hoher Führung nie einen Gang zurückgeschaltet.

Auch beim Tabellendritten Konstanz rechnet sich Randi etwas aus. Denn nach der imposanten Auftaktserie von acht Siegen nacheinander kriselt es beim ehemaligen Spitzenreiter: vier Niederlagen, ein Unentschieden. „Das Team ist jetzt in einer Phase, in der wir vor kurzem auch waren“, analysiert der TVB-Trainer. Solche Schwankungen seien typisch für mit vielen jungen Spielern besetzte Teams. Das ändere aber nichts an der hohen Qualität des Konstanzer Kaders. „Es wird ein spannendes Spiel, in dem beide Teams mit viel Tempo und relativ offenem Visier kämpfen werden.“ Bei Bittenfeld II ist Marvin Gille, der im Derby fehlte, wieder einsatzbereit

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung