U19-WOL: TV Bittenfeld 1898 gibt gegen HC Oppenweiler-Backnang Sieg aus der Hand

Gegen die HC Oppenweiler/Backnang spielten am vergangenen Samstag die U19 Young Boys der Württemberg-Oberliga des TV Bittenfeld 1898. Das Spiel in der Karl-Euerle-Sporthalle endete nach einer 54-minütigen Führung unentschieden 25:25(12:16).

 

Mit guter Vorbereitung, in vollständiger Besetzung und vollem Elan stiegen die Jungs mit dem Interimstrainern Sebastian Konrad und Sven Rögner ins Spiel ein. Die Mannschaft des TVB konnte sich durch schnelle Tore und hohes Tempo schnell mit zwei Toren absetzten (2:4). Durch eine starke Torhüterleistung und eine souverän stehende 6:0 Abwehr baute der TVB seine Führung auf 4:7 aus und hielt diese verdient bis zur Halbzeitpause (12:16). Nach der Pause machte sich das hohe Tempospiel der ersten Halbzeit bemerkbar und die Young Boys spielten weniger konzentriert und machten mehrere technische Fehler. Dank einer weiterhin starken Abwehrleistung und einem glänzend aufgelegten Max Petershans (TW) hielt die Führung bis zur kurz vor Ende des Spiels. Nach kräftezehrenden 45 Spielminuten lies Aufmerksamkeit nach. Der HC Oppenweiler/Backnang nutze überhastete Abschlüsse und technische Fehler geschickt aus und konnten durch Tempogegenstöße auf 24:24 herankommen. Der erste Rückstand des TVBs im Spiel in der 55.Minute wurde mit letzter Kraft ausgeglichen und eine weitere tolle Torwartleistung von jetzt Fabian Bauer sicherte den Young Boys zumindest das 25:25 Unentschieden vor den zahlreich mitgereisten Bittenfelder Fans. Der A-Jugend-Bundesliga-Nachwuchs des TV Bittenfeld 1898 verbleibt damit im Tabellen-Mittelfeld der zweithöchsten Jugendhandball-Liga und blickt zuversichtlich auf das kommende Wochenende. Dort heißt es im Derby gegen die SG BBM Bietigheim zu glänzen. Anpfiff vor heimischem Publikum ist am Sonntag, 2. Dezember, 16:00 Uhr in der Gemeindehalle Bittenfeld.

 

Es spielten: Bauer (TW), Beurer (2), Fröschle (9), Herda (4), Hoffmann (1), König (1), Kleinknecht, Kruck (1), Müller (3), Petershans (TW), Siegle, Theurer (2), Winger (1), Ziegler (1)