U19 JBLH: Young Boys weiter in der Erfolgsspur!

TV Bittenfeld – Handballakademie Bayern 35:25

 

Trotz erneuter Probleme in der Anfangsphase, gelingt dem TVB ein am Ende auch in der Höhe verdienter Sieg gegen das Tabellenschlusslicht aus Bayern. Die Gäste, zu Beginn noch hoch engagiert und konzentriert in ihren Aktionen, mussten gegen Ende des Spiels allerdings der hohen Intensität Tribut zollen. Das TVB Talent Fynn Nicolaus stand dabei nach zwei erfolgreichen Nationalmannschaftseinsätzen vergangene Woche gegen Spanien wieder im Kader und leistete mit seinen 10 Toren einen wichtigen Beitrag zum Sieg.

 

Das Spiel begann ähnlich wie die letzten Vergleiche in der Jugendbundesliga. Taktisch war die Mannschaft hervorragend eingestellt und in den Anfangsminuten musste man deutlich weniger für den eigenen Torerfolg investieren als der Gegner. Zudem zwang man die Gäste aus Bayern immer wieder in das passive Vorwarnzeichen der hervorragend leitenden Unparteiischen. Diese Drucksituation wusste die Handballakademie in Halbzeit ein allerdings immer wieder erfolgreich zu lösen. Die notwendige Konsequenz bis zum Ballgewinn zu verteidigen, fehlte den Hausherren über weite Strecken der ersten Halbzeit. Im Angriff der Young Boys waren es nach der überzeugenden Anfangsphase dann zusehends Einzelaktionen, die den Erfolg bringen sollten, das Spiel aber auch weniger flüssig machten. Beim Stand von 6:8 in der 14. Minuten musste der Gastgeber die erste Auszeitkarte ziehen. Einem 4-0 Lauf des TVB folgte dann direkt die Gästeauszeit beim Stand von 10:8 in der 17 Minute. Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer in der Gemeindehalle dann ein Spiel auf Augenhöhe, dass allerdings von vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten geprägt war. Beim Stand von 14:13 wurden dann die Seiten gewechselt.

 

Die Aufgaben für die zweite Halbzeit waren in der Kabine klar formuliert worden: Weniger Fehler im Angriff, längere Passfolgen und eine konzentriertere und aktivere Abwehrarbeit. Letzteres setzten die Young Boys sofort in die Tat um. Lediglich ein Gegentreffer in den ersten neun Minuten der zweiten Hälfte zwang die Handballakademie bereits zu ihrer zweiten Auszeit. Deutlich verbessert, mit mehr Kontakt auf den Ballhalter und antizipativerem Verhalten gegen die anderen Spieler verleiteten die Gäste immer wieder zu Fehlern. Zu Beginn der zweiten Halbzeit fehlte zwar noch etwas die Konsequent im Abschluss, doch auch diese Baustelle wussten der TVB zu beheben und entwickelte nach und nach sein Tempospiel. Auch eine zweimalige doppelte Unterzahlt brachte die Young Boys nicht aus dem Konzept und man konnte den Abstand Tor um Tor ausbauen. Die Gäste gaben sich allerdings zu keiner Sekunde des Spiels geschlagen und arbeiteten sich in der 45. Minute noch einmal auf fünf Tore heran, musste sich dem hohen Tempo des TV Bittenfeld Tribut zollen und sich letztlich deutlich geschlagen geben.

 

Der TVB erfüllt seine Aufgabe gegen den Tabellenletzten, die dort sicher zu Unrecht ohne Punktgewinn stehen und konzentriert sich nun auf die kommende schwere Aufgabe in Pforzheim. Spielbeginn ist um 17 Uhr in der Bertha-Benz-Halle in Pforzheim. Die Pforzheimer stehen mit nur vier Verlustpunkten direkt hinter dem TVB auf Platz 3. Bei einem Sieg würden die Plätze getauscht. Die Jungs brauchen als alle Unterstützung in Pforzheim!

 

Es spielten: Rica-Kovac, Hummel; Wissmann (1), Wisst (1), Kagström (1), Öhler (6), Mustață (2), Nicolaus (10), Foege (5), Maier (3), Widmaier (6), Keim