U17 BWOL: 1 Punkt gewonnen, oder verloren?

U17: Unentschieden gegen JSG Leutershausen/Heddesheim 27:27 (11:18)

 

Nach dem kuriosen Spiel in Oftersheim und einem spielfreien Wochenende empfingen die Young Boys am vergangenen Samstag die JSG Leutershausen/Heddesheim zum zweiten Heimspiel in der Bittenfelder Gemeindehalle. Auch hier waren die Vorgaben klar gesetzt: Die Punkte gegen den derzeit Tabellenletzten der BWOL sollten auf jeden Fall in Bittenfeld bleiben.

Doch es kam anders als gedacht. Die JSG spielte von Beginn an groß auf, während den Young Boys in der Anfangsphase kein Tor gelang. Die Gäste hatten sich offensichtlich sehr gut auf den TVB vorbereitet und so lag man schnell mit 0:3 in der 4. Minute hinten, bevor der erste Treffer gelingen wollte. In der 8 Min. konnte der TVB zwar zum 3:4 aufschließen, allerdings bahnte sich zu diesem Zeitpunkt bereits an, dass die Wurfquote heute ausschlaggebend werden würde. Obwohl die Angriffe schön herausgespielt wurden, verwarf man aber zu oft von allen Positionen sogar die allerbesten Torchancen. Eine beim Rückstand von 4:7 früh genommene Auszeit der Gastgeber änderte daran nicht wirklich viel.

Die vielen vergebenen Würfe machten die Gäste der JSG nur unnötig stark. Auch die Abwehr stand nicht konsequent genug und so bekamen die Young Boys zu viele einfache Tore über die Mitte der Gäste eingeschenkt. Die JSG hingegen nutzte die schwache Phase der Young Boys gnadenlos aus und zog, als noch ein paar technische Fehler bei den Blau-Weißen hinzukamen, über ein 6:10 (15.) auf ein bis dahin völlig verdientes 11:18 zur Halbzeit davon. Mit dieser Hypothek im Gepäck galt es jetzt die erste Halbzeit möglichst schnell abzuhaken und zu versuchen das Spiel im zweiten Durchgang noch einmal zu drehen.

Der TVB kam besser aus der Kabine und startete sofort mit der Aufholjagd. In einer starken Phase kämpften sich die Young Boys über ein 16:19 (31.) zum 23:23 Ausgleich in der 38. Minute. Den Gästen schien jetzt etwas die Luft auszugehen, aber das Spiel blieb spannend. Der TVB ging zunächst in Führung (24:23), kassierte im Anschluss aber gleich wieder 2 Tore (24:25). Die Young Boys hielten dagegen und lagen kurz vor Ende der Partie sogar noch in Führung 26:25 (45.). Doch leider verpassten es die Young Boys, sich für die deutlich besser gespielte zweite Halbzeit zu belohnen. Anstelle dessen kam die JSG noch einmal zu zwei unnötigen Toren und schien in der 47. Min (27:26) sogar das Spiel für sich entscheiden zu können. Aber der TVB behielt die Nerven und glich in den letzten 20 Sekunden per 7m-Tor zum 27:27 Endstand aus.

Was bleibt, ist eine völlig verkorkste erste Halbzeit, eine schlechte Wurfquote, eine nicht mit letzter Konsequenz agierende Abwehr, aber dafür eine kämpferische sehr gute zweite Halbzeit, einen 7 Tore Rückstand aufgeholt, die drohende Niederlage verhindert und damit einen Punkt gewonnen. Damit ist auch die Eingangsfrage beantwortet.

Nun gilt es, sich auf das nächste Auswärtsspiel bei der TuS Helmlingen vorzubereiten. Die TuS spielt eine bisher ausgeglichene Saison, steht im Mittelfeld der BWOL-Tabelle und hat schon den einen oder anderen Titelfavoriten geärgert.

Die Young Boy werden also deutlich konzentrierter und konsequenter auftreten müssen, um die Punkte mit nach Hause nehmen zu können.

 

Für den TVB spielten: Anton Rothwein (TW), Fabian Bauer (TW), Erik Dabbert (7/1), Sören Winger, David Bosch, Philipp Kusche (5), Finn Eberle (1), Joey König (4), Luca Mauch (2), Pascal Frenz (1), Paul Wennagel (6), Sebastian Luithardt, Din Mekic.

Es fehlte krankheitsbedingt: Fabian Berger