U17 BWOL: Kurioses Spiel in Oftersheim!

U17: HG Oftersheim/Schwetzingen – TV Bittenfeld 26:31 (10:14)

 

In einem kuriosen Spiel setzten sich die Young Boys in Oftersheim durch!

Am Samstag,den 27.10.18, machten sich die Young Boys auf zum nächsten Auswärtsspiel bei der HG Oftersheim/Schwetzingen. Nach eigenen Angaben wollten die Kurpfälzer den TVB eigentlich in der Nordstadthalle vor dem Spiel ihrer 3. Liga Akteure empfangen. Leider wurde das aufgrund eines Problems mit den Anwurfzeiten nicht möglich und so wurde die Partie in die Karl-Frei-Sporthalle verlegt. Da es sich an diesem Tag um das einzige Spiel in dieser Halle handelte, fehlte der Begegnung von vorne herein etwas die „sportliche Wärme.“

 

Die HG steht zwar derzeit im unteren Drittel der Tabelle, konnte ein Spiel gegen die SG Pforzheim/Eutingen unentschieden beenden, vier weitere Spiele gingen jeweils an den Gegner, hat aber tolle Spieler in ihren Reihen und ist immer für eine Überraschung gut. Gerade deshalb wollte man dieses Spiel konzentriert beginnen und an die Leistung der Vorwoche anknüpfen, um weitere Punkte nach Bittenfeld mitzunehmen.

Den ersten Treffer der Partie setzte der TVB. Schnell setzten sich die Young Boys auf 0:3 ab und kamen damit deutlich besser ins Spiel. Dann aber schwante den anwesenden Zuschauern, dass dies kein normales Spiel werden würde. Kurioser weise folgten nun in einer an sich ambitionierten, aber fair geführten Partie sage und schreibe insgesamt 15 Zeitstrafen und 2 Rote Karten. Man konnte kaum glauben, was da auf dem Platz entschieden wurde und so war die Chance auf ein hochklassiges Spiel leider vertan.

Aber weiter zum Spiel. Die HG nutzte die frühe doppelte Unterzahl des TVB um ins Spiel zu kommen und glich in der 7. Minute zum 4:4 aus. Ab da gelang es erst einmal keiner Mannschaft sich abzusetzen. Der TVB legte immer vor, die HG Oftersheim/Schwetzingen folgte hartnäckig. Da zeitweise nur 4 gegen 5 Spieler auf dem Platz standen, wurden die freien Räume von den Außenspielern gnadenlos genutzt. In der 18. Minute kam die HG zum letzten Mal zu einem Gleichstand (10:10), ehe die Young Boys mit einem 4:0 Lauf den 10:14 Halbzeitstand herstellten.

Nach der Pause wieder ein Kuriosum: der TVB spielte, aber die HG schoss die Tore. Vier Minuten nach Anpfiff der zweiten Hälfte legte der Gästetrainer beim Stand von 13:14 die grüne Karte. Die Auszeit erzielte ihre Wirkung, denn die Young Boys setzten sich nun schnell auf ein 14:18 (32.) ab. Näher als auf 2 Tore kamen die Hausherren aber heute nicht mehr an die Gäste heran. Positiv bewerten kann man die Tatsache, dass sich die Blau-Weißen von den schwierigen Spielbedingungen nicht haben beeindrucken lassen und sie trotzdem die Nerven behielten. In dieser Phase bekamen noch alle Spieler ihre Einsatzzeiten und rundeten damit eine geschlossene Mannschaftsleistung ab. Lediglich die 7m-Ausbeute ließ heute mit 4/1 Treffern etwas zu wünschen übrig. Über ein 22:28 (45.) konnte man ein zerfahrenes Spiel am Ende verdient mit 26:31 gewinnen.

Aufgrund der Ferien haben die Young Boys in der kommenden Woche Spielfrei, bevor man mit der JSG Leutershausen/Heddesheim den derzeit Tabellenletzten in Bittenfeld empfängt. Die JSG konnte bisher noch kein Spiel für sich entscheiden, kommt aber bestimmt mit dem Ziel zu den Young Boys, die ersten Punkte für sich zu holen. Deshalb gilt es auch hier mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung an die Siege der beiden Vorwochen anzuknüpfen. Spielbeginn ist am 10.11.18 um 17.45 Uhr in der Bittenfelder Gemeindehalle.

 

Für den TVB spielten: Anton Rothwein (TW), Fabian Bauer (TW), Erik Dabbert (7), Sören Winger (1), David Bosch (2), Philipp Kusche (3), Finn Eberle (2), Joey König (5/1), Luca Mauch (2), Pascal Frenz (7), Sebastian Luithardt, Din Mekic, Fabian Berger (2)

Es fehlte: Paul Wennagel