U19: Niederlage im Spitzenspiel!

Rhein-Neckar Löwen : TV Bittenfeld 33:26

Mit 26:33 musste sich die U19 des TV Bittenfeld im Spitzenspiel um die Tabellenführung den Rhein-Neckar Löwen geschlagen geben. Der Titelverteidiger dominierte von Beginn an die Partie und die Young Boys konnten die Partie nur 15 Minuten lang ausgeglichen gestalten.

Das Spitzenspiel der Süd-Staffel prägten zunächst drei Zeitstrafen für die Löwen, aus denen die Gäste aus Bittenfeld jedoch kein Kapitel schlagen konnten. Anstatt sich in dieser Phase einen Vorsprung zu erspielen, scheiterte der TVB ein ums andere Mal am starken Schlussmann der Gastgeber. Auch in der Abwehr konnte aus den Zeitstrafen kein Kapital geschlagen werden, da die Rhein-Neckar Löwen sehr diszipliniert mit dem zusätzlichen Feldspieler agierten und entweder erfolgreich abschlossen oder den Torhüter-Wechsel rechtzeitig vollzogen. Gegen Ende der Halbzeit häuften sich die Fehler der U19 im Angriff, was den Gastgebern die Möglichkeit gab, über Gegenstöße den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 13:8 zu erhöhen.

War die Abwehr der Young Boys in Halbzeit 1 noch ordentlich, der Angriff aber schwach, drehte sich dies in der zweiten Spielhälfte quasi um. Zunächst schien der TVB gut aus der Kabine zu kommen, doch die Chance den Rückstand auf drei Tore zu verkürzen, wurde mit einem von drei verworfenen 7-Metern vergeben. Nun folgte die schwächste Phase des TVB: Die Abwehr offenbarte nun immer größere Lücken und im Angriff wurde immer wieder vorschnell und in schlechten Positionen abgeschlossen. Die Löwen bestraften diese Nachlässigkeiten im Stil einer Spitzenmannschaft konsequent: von 9:13 zogen sie auf 12:24 davon, ein Debakel drohte. Nach zwei Time-Outs berappelten sich die Young Boys allerdings wieder und konnten hinten hinaus doch noch ihre zweifellos vorhandenen Stärken präsentieren. Am Ende bestand sogar die Möglichkeit, das Ergebnis noch freundlicher zu gestalten, was, passend zum Gesamtverlauf, Unkonzentriertheiten verhinderten.

Im direkten Duell mit dem gut vorbereiteten und aufgelegten Spitzenteam des Südens erwischten die Young Boys leider nicht ihren besten Tag und mussten eine verdiente Niederlage hinnehmen. Nun gilt es, in den nächsten Spielen den zweiten Tabellenplatz zu behaupten. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag beim TUS Schutterwald statt, der vom ehemaligen Nationaltrainer Martin Heuberger trainiert wird.

Es spielten: Rica-Kovac, Rothwein; Wissmann (3), Kuhnle (4), Mustață (2), Oehler (10/2), Klöpfer , Nicolaus (2), Foege (1), Maier (1), Widmaier (2), Keim, Wisst (1).