U17: Revanche nicht geglückt!

U17 BWOL: JSG Balingen/Weilstetten – TV Bittenfeld 34:28 (19:17)

Die Young Boys lassen in Balingen unnötig Punkte liegen und nutzen ihre Chance zur Revanche nicht.

 

Am Sonntag ging es für die Young Boys zum vierten Auswärtsspiel in Folge bei der JSG Balingen/Weilstetten. Die JSG hatte ihr Auftaktspiel in Pforzheim verloren, konnte dann aber die folgenden Spiele gegen FrischAuf! Göppingen und die Alemannia Freiburg/Zähringen knapp für sich entscheiden. In der Qualifikation zur BWOL musste sich der TVB gegen Balingen noch knapp geschlagen geben und deshalb hatten sich die Young Boys auch viel vorgenommen. Leider konnte man aufgrund Krankheitsbedingter Ausfälle einzelner Leistungsträger nicht immer vollzählig trainieren und so ging es nicht optimal vorbereitet in die Längenfeldhalle.

 

In einer hektischen Anfangsphase wirkten die Jung-Gallier deutlich frischer und gingen schnell mit 3:1 in Führung, bevor der Bittenfelder Rückraum mit knallharten Treffern bis zum 4:4 antwortete. Leider schaffte es unsere U17 nicht, selbst die Führung zu erzielen und lief ab der 6. Minute  einem konstanten 2-Tore-Rückstand hinterher. Balingen hatte mehr vom Spiel, da die Blau-Weiße-Abwehr nicht glücklich agierte und im Angriff trotz guter Aktionen einige Würfe das Tor verfehlten. Selbst der fast schon obligatorische Kempa-Treffer zum 19:17 Halbzeitstand weckte den TVB nicht richtig auf.

 

Der Gastgeber war an diesem Tag breiter aufgestellt und kam hungriger aus der Kabine. Zwar entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, aber der TVB-Zug konnte nicht so richtig Fahrt aufnehmen. Kontinuierlich zog die JSG auf 24:19 in der 32. Minute davon. Der TVB kam zwar durch schöne Treffer immer wieder heran, aber ein geringerer Abstand als 3 Tore zum 27:24 (43. Min) wollte an diesem Tag einfach nicht gelingen. Jetzt hatte auch Balingen eine schwache Phase, in der die Bittenfelder Torhüter glänzten und den Schützen der JSG einige freie Würfe wegnahmen. Der TVB konnte dieses Moment aber nicht nutzen und lies die Gastgeber anstelle dessen mit einfachen Toren vorentscheidend zum 30:25 (46. Min) davonziehen. Der letzte, kurz vor der Schlusssirene, abgefeuerte Schuss ins Tor der Jung-Gallier sollte dann auch nicht mehr zählen und so gewann die JSG Balingen/Weilstetten heute sicher verdient, wenn auch etwas zu hoch mit 34:28.

 

Parallelen zum Spiel gegen FrischAuf! Göppingen können durchaus gezogen werden und das wird die Trainer in den nächsten Trainingseinheiten auch sicher beschäftigen. Dennoch sind 4:4 Punkte aus vier Auswärtspartien gegen hochkarätige Gegner zufriedenstellend und bieten eine solide Basis für die noch lange Saison. Im ersten Heimspiel am kommenden Wochenende ist das klare Ziel die Punkte in Bittenfeld zu halten.

 

Am Sonntag, den 21.10.2018 begrüßen wir den TSV Alemannia Freiburg/Zähringen. Die Südbadener geben zwar ihr Debüt in der BWOL, konnten aber ihr Auftaktspiel gewinnen und haben bisher in starken Spielen gegen Pforzheim, Balingen und die Rhein-Neckar-Löwen jeweils nur mit 1 Tor verloren. Deshalb sollte man diese Begegnung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Spielbeginn ist um 15:30 in der Gemeindehalle in Bittenfeld.

 

Für den TVB spielten: Anton Rothwein (TW), Fabian Bauer (TW), Erik Dabbert, Sören Winger (2), David Bosch (1), Philipp Kusche (6), Finn Eberle (3), Joey König (3), Luca Mauch, Pascal Frenz, Paul Wennagel (2), Sebastian Luithardt, Din Mekic, Johannes Theurer (11/2).