U15: Erneute Niederlage in der Württemberg-Oberliga

Viel hatten sich die Jungs heute gegen die JSG Neckar-Kocher vorgenommen. Man wollte unbedingt den ersten Sieg einfahren. Die Vorgabe war klar, über eine aggressive Abwehr und ein schnelles Tempospiel zu leichten Toren kommen. Im Angriff mehr Bewegung und in der Abwehr eine deutlichere Absprache.

All dies konnte leider nicht umgesetzt werden und die Young Boys mussten sich deutlich mit 35:25 geschlagen geben.

Gleich zu Beginn der Partie setzte die JSG ein Ausrufezeichen und übernahm mit 3:0 die Führung. Die Blau-Weißen versuchten dagegen zu halten aber nichts was man sich vorgenommen hatte sollte gelingen und so war in der 18. Minute beim Stand von 14:6 erstmals eine Achttore-Führung auf Seitens der JSG hergestellt.
Im Angriff wurden die Angriffsbemühungen frühzeitig gestört, es fehlte das Tempo und die Bewegung ohne Ball. So dass die körperlich starke Abwehr der Gastgeber vor keine große Herausforderung gestellt wurde. Technische Fehler und leichte Ballverluste wurden via Gegenstoß sofort bestraft.
Das Resultat und die Konsequenz aus diesem Spielverlauf war ein klarer Rückstand des TVB zur Halbzeit mit 19:10.

Die Hoffnung, in der zweiten Halbzeit eine bessere Bittenfelder Mannschaft auf dem Parkett zu sehen, verflüchtigte sich schnell. Einfache Fehler im Angriff, unglücklich vergebene Chancen und immer einen Schritt zu spät in der Abwehr,  machte es dem Gastgeber leicht die Führung auf 25:15 in der 35. Spielminute auszubauen.
Wieder fehlte die letzte Konsequenz und der JSG das Tore schießen zu einfach gemacht.
Erst in der letzten Schlussviertelstunde zeigten die TVB-Jungs Ansätze dessen, welche sie so stark machen. Nach einer Abwehrumstellung kam man etwas besser ins Spiel, durch eine aktive Abwehr gelangen nun Ballgewinne, das Tempo wurde forciert und im Angriff mit mehr Bewegung agiert. Dieses Aufbäumen hatte einen 1:6 Lauf aus Gästesicht zur Folge und man verkürzte den Spielstand in der 39. Minute auf 26:21.
Doch jetzt spielten die Gäste ihre körperliche Überlegenheit gnadenlos aus und nutzen den Kräfteverschleiß der Young Boys um ihre Führung weiter auszubauen. Letztendlich musste man sich verdient dem an diesem Tag deutlich besseren Team aus Neckar-Kocher geschlagen geben.
„Wir befinden uns in einer Lernphase, die Jungs müssen wieder anfangen an sich zu glauben und ich bin mir sicher, dass dann das richtige Ergebnis auch kommen wird“, so der TVB-Trainer Dodo Oprea nach dem Spiel.
Jetzt haben das Trainerteam und ihre Jungs drei Wochen Zeit, um die letzten Spiele aufzuarbeiten und dann geht es am 10.11. gegen JSG Deizisau-Denkendorf weiter.

Es spielten: Dennis, Jaron, Tim, Marvin, Sammy, Luca E. (5), David (3), Mick (1), Luca S., Max (1), Luke, Felix (10), Hannes (5)