TVB II schafft Heimsieg gegen Meisterschaftsfavoriten

Dank einer starken kämpferischen Leistung gelang den Bittenfeldern vor 250 Zuschauern in der heimischen Gemeindehalle ein 32:28 (13:12 HZ) Sieg gegen den Favoriten aus Plochingen.

Die Voraussetzungen für die Bittenfelder standen nicht optimal. Neben Torhüter Daniel Sdunek und Linkshänder Nick  Haspinger, fehlte mit Spielmacher Alexander Heib ein weiterer wichtiger Spieler verletzungsbedingt.

Doch im Vergleich zum letzten Spiel zeigten die Hausherren gleich von Beginn an eine deutlich verbesserte Leistung in der Abwehr. Mit viel Engagement und Einsatz wurden die gefährlichen Rückraumschützen der Plochinger angegangen und gleichzeitig konsequent die Anspiele auf den Kreisläufer unterbunden. Hinter der beweglichen Abwehr stand mit Nick Lehmann zudem wieder ein bestens aufgelegter Torhüter.

Schlecht vorbereitete Würfe und einige technische Fehler verhinderten, dass der TVB II aus der guten Defensive Kapital schlagen konnte. Da sich jedoch auch die Plochinger in der Offensive einige Fehler erlaubten, entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Begegnung. Die Führung wechselte ständig und keine Mannschaft konnte sich mehr als auf ein Tor absetzen. Erst nach 23 Minuten erzielten die Gäste beim 8:10 die erste zwei Tore Führung. Allerdings konnten die Blau-Weißen den Rückstand bis zur Pause in eine Führung umwandeln. Der an diesem Abend treffsicherste Bittenfelder Spieler Alexander Bischoff sorgte zu Beginn des zweiten Abschnitts mit einem Doppelschlag für das 15:13. Doch dem TV Plochingen gelang es schnell die Begegnung wieder auszugleichen. In der 43. Spielminute hatten die Gäste beim Stand von 19:19 mit einem 7-Meter die Möglichkeit wieder in Führung zu gehen. Der extra für den 7-Meter eingewechselte Sebastian Rica-Kovac blieb im Duell mit dem Plochinger Top-Torschützen Lukas Fischer allerdings der Sieger.

Dem TVB II gelang es sich in den folgenden Minuten wieder ein kleine Führung zu erspielen. Während die Gäste für ihren Torerfolg einigen Aufwand betreiben mussten, fanden die Hausherren mit einfachen Toren immer wieder eine schnelle Antwort. Eine Zweiminutenstrafe gegen die Bittenfelder in der 56. Minuten beim Stand von 29:26 sorgte noch mal für Spannung. Doch dank einer starker Abwehrleistung und einer tollen Einzelaktion von Kai Wissmann im Angriff konnten die Bittenfelder ihre Führung sogar noch ausbauen. Nach Florian Burmeisters Treffer zum 31:26 war die Entscheidung gefallen.

Durch den Sieg gegen die favorisierten Plochinger findet sich der TVB II nun im Vorderfeld der Tabelle wieder. Diese tolle Ausgangslage gilt es in der „Englischen Woche“ zu verteidigen. Bereits am Mittwoch, 3.Oktober treten die Blau-Weißen um 17:30 Uhr in Söflingen an. Bevor schon am 6. Oktober in Weinsberg um 20:00 Uhr das zweite Auswärtsspiel in Folge ansteht.

Das nächste Heimspiel musste um einen Tag nach hinten verlegt werden und findet nun am Sonntag, 14. Oktober um 17:00 Uhr statt. Mit der SG Pforzheim-Eutingen erwarten die Bittenfelder den nächsten Aufstiegsfavoriten. Neben zahlreichen jungen Talenten bieten die Pforzheimer auch eine Reihe gestandener Routiniers auf. So verstärkt seit dieser Saison unter anderem der ehemalige Bundesligaspieler Felix Lobedank die Badener. Dieser trug bis zum Ende der letzten Saison das Trikot des TVB.

Auch wenn dieses Topspiel zu ungewohnter Zeit stattfindet, hoffen die Bittenfelder auf zahlreiche Zuschauer und eine tolle Kulisse.

 

TVB 2: Lehmann, Rica-Kovac (TW), Bohnert, Bischoff 13/5, Porges, Fröschle 1, Kienzle 7, Burmeister 1, Galluccio 1, Kornmann, Wissmann 2, Korpics 1, Buck 4, Gille 2