Stimmen zum Erlangen-Spiel

Jürgen Schweikardt: Wir sind überglücklich dieses Spiel gewonnen zu haben. Betrachtet man die Tabelle, so waren das extrem wichtige Punkte, die wir heute geholt haben. Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen, wie sie hier von Anfang an bis fast zum Ende aufgetreten ist. Die Mannschaft hat sich heute voll reingehängt und man hat gemerkt, dass sie diesen Sieg unbedingt wollten. Natürlich war die Torhüterleistung heute auf unserer Seite, was uns sehr geholfen hat. Wir haben heute in allen Mannschaftsteilen sehr gut und konsequent gearbeitet und vor allem unsere Chancen in der Offensive genutzt. Ich denke wir haben heute verdient gewonnen und sind überglücklich.

Adalsteinn Eyjolfsson: Glückwunsch an Stuttgart zum verdienten Sieg. Wir sind sehr schlecht in die Partie gestartet und haben zu Beginn direkt zwei, drei gute Chancen liegen gelassen. In der Phase war bei Stuttgart jeder Wurf ein Treffer. Durch eine taktische Umstellung sind wir dann besser ins Spiel gekommen und konnten auf zwei Tore verkürzen. Allerdings sind bei uns einfach zu viele Bälle Tore ins Tor gegangen. Wir haben es dann verpasst einfache Tore zu machen, wodurch das Selbstvertrauen ein wenig gelitten hat. Wir haben durch verschiedene Änderungen versucht in unseren Rhythmus zu kommen, was uns aber nicht gelungen ist. Wir haben es heute nicht geschafft, unsere strukturierte Spielweise gegen Gummersbach oder Minden erneut auf die Platte zu bringen. Die entscheidenden Faktoren waren heute sicherlich unsere mangelhafte Abwehrleistung und die Torhüterleistung des TVB.