TVB freut sich auf den WIAC

Nach einigen nervenaufreibenden Spielen in der Vorrunde beginnt für die WILD BOYS nun wieder die Vorbereitung auf die Rückrunde. Testspiele, Trainingslager und kräftezehrende Trainingseinheiten stehen auf dem Plan.

Nach dem letzten Spiel gegen die Rhein-Neckar Löwen schlossen die Männer des TVB Stuttgart das Jahr 2017 mit 9:29 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz ab. Damit stehen sie vor den direkten Konkurrenten und Aufsteigern TuS N-Lübbecke, Ludwigshafen und Hüttenberg. Nach der Hinrunde dürfte jedoch ebenso klar sein, dass man sich auf keinen Fall ausruhen darf. Für den Verbleib in der DKB Handball-Bundesliga müssen noch einige Punkte auf das Pluskonto der WILD BOYS wandern.

Am 19.01.2018 stand für die Mannschaft um Trainer Markus Baur der erste Test in der Vorbereitungsphase für die Rückrunde an. Das Spiel beim KSK Matchday konnte der TVB gegen den Württembergligisten TSV Schmiden souverän mit 48:22 (25:12) gewinnen. Beim TVB waren bis auf die Verletzten Djibril M´Bengue und Felix Lobedank, die Nationalspieler Bobby Schagen und Samuel Röthlisberger und die noch angeschlagenen Johannes Bitter und Mimi Kraus alle Mann an Bord. Nach den vergangenen drei Tagen im Trainingslager im Schwarzwald ohne Ball, haben sich die Jungs sichtlich auf das Spiel gefreut. In den drei Tagen im Schwarzwald stand vor allem der Teamgeist und die mentale Vorbereitung auf die schwere Rückrunde in der DKB Handball-Bundesliga im Vordergrund.

Nach der Ankunft ging es für die Wild Boys erstmal drum, die Verpflegung für die Folgetage zu besorgen, um sich in ihrer Hütte selbst zu versorgen. Jeweils in Gruppen eingeteilt waren die Spieler dafür verantwortlich, am Abend ein Menü für ihre Kameraden zu zaubern und ihre Kochkünste unter Beweis zu stellen.

Eine ausgiebige Wandertour durch den Schnee im Schwarzwald durfte dann natürlich auch nicht fehlen. Am frühen Abend drückten die Jungs dann gemeinsam die Daumen für die Handball-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in Kroatien und ließen den Abend bei einigen Teamgesprächen ausklingen.

Der Wohninvest Academy Cup bildet den wohl wichtigsten Bestandteil in der Vorbereitung der WILD BOYS. Nicht allzu oft kommt es vor, dass man sich mit internationalen Topteams aus Österreich und der Schweiz messen kann. Gegen Wacker Thun heißt es nun volle Konzentration, um dann ins Finale am Sonntag einziehen zu können.