Stimmen zum Spiel Melsungen

Markus Baur: „Ich bin natürlich super happy über den Auftritt, den wir hier 60. Minuten abgeliefert haben. Wir haben lange disziplinierte Angriffe gespielt und unsere Torabschlüsse mit Überzeugung genutzt. Ich muss meiner Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Wir haben gut gefightet und in kritischen Situationen oftmals die richtigen Lösungen gefunden. Unser Matchplan ist voll aufgegangen – darüber sind wir sehr froh.“

Jürgen Schweikardt: „Ich bin sehr sehr froh und richtig glücklich über die Art und Weise wie die Mannschaft heute aufgetreten ist. Wir haben diese Woche noch ein langes Gespräch gehabt und gesagt, dass wir den jungen Spielern Zeit geben müssen – was unsere Bundesligadebütanten heute gezeigt haben, hat mich schwer beeindruckt. Wir dürfen uns heute alle über diesen Sieg freuen, vor allem das Team im Umfeld hat hier in den letzten Wochen sehr viel gearbeitet, dass wir in den Sommerferien so ein tolle Atmosphäre reinbekommen. Wir werden uns jetzt zwei Tage freuen und dann geht’s schon weiter.“

Michael Roth: “ Das war ein sehr schwieriger Start nach einer guten Vorbereitung. Vielleicht sind wir an den eigenen Ambitionen gescheitert – wir haben es heute nicht geschafft unsere gewohnte Leistung abzurufen. Wir müssen das Spiel nun abhaken und uns auf die kommenden Aufgaben fokussieren. Wir müssen versuchen mehr Leichtigkeit in das Spiel zu bekommen und etwas freier zu spielen.“

 

Axel Geerken: „Ich bin sehr enttäuscht. Mir ist es ein Rätsel, wie wir es schaffen konnten nach dem Auftakt im letzten Jahr,  nochmal mit so einen verschlafenen Start die Runde zu beginnen. Wir werden das Spiel intern analysieren und anschließend auf die kommenden Spiele konzentrieren. Glückwunsch an Stuttgart.“