C-Jugend qualifiziert sich für die Oberliga

JHFH Flein/Horkheim vs. TV Bittenfeld C1 19:34 (9:17)
„Oberliga, Oberliga, Hey, hey!“, hallte es aus der Horkheimer Stauwehrhalle nach Abpfiff.
Die Bittenfelder C1 konnte sich mit einem überzeugenden 34:19 Auswärtserfolg bei der JHFH Flein/Horkheim für das Württembergische Oberhaus qualifizieren und zählt nun zu den besten zehn Team aus Württemberg. Nachdem es letzte Saison zum Auftakt in der Verbandsklasse noch eine Niederlage in Horkheim gab, machten es die Jungs aus Bittenfeld diese Saison deutlich besser. Mit 15 Toren erzielte Johannes Theurer fast die Hälfte der Bittenfelder Tore und war somit der beste Torschütze an diesem Spieltag.

Ähnlich wie im Hinspiel taten sich die Young Boys allerdings anfangs schwer gegen die Spielgemeinschaft aus dem Heilbronner Vorort. Viele leicht vergebene Großchancen ermöglichten dem Gastgeber bis zum 4:5 in der achten Spielminute mit den TVB Schritt zu halten. Deutlich merkte man die Nervosität der Jungs im Angriff. Auch in der Abwehr fehlte die Kompaktheit und die Helfermentalität. Angetrieben von der Rückraum Achse Bosch-Theurer ging dann doch ein Ruck durch das Team, das nun konsequenter deckte und so in die einfachen Gegenstöße kam. Vom 5:8 setzte sich die Bittenfelder U15 über ein 6:10 auf 7:12 ab. Nun war der Bann gebrochen und die Bittenfelder Nachwuchsspieler spielten sich förmlich in einen Rausch. Nach dem 8:16 durch Linkshänder David Bosch scheiterte Johannes Theurer bei einem schönen Kempaversuch am guten Keeper der Heimmannschaft. Mit einem 9:17 wurden die Seiten gewechselt.
Johannes Theurer eröffnete mit dem 9:18 den Torreigen in der zweiten Halbzeit. Auch in der Abwehr zeigte sich die 3:2:1 deutlich stabilisiert und erarbeitete sich viele Ballgewinne. Bosch nach einem starken eins gegen eins zum 19. Bittenfelder Treffer folgte eine Abwehrumstellung der JHFH Trainer auf eine Manndeckung auf den Bittenfelder Linkshänder. Dies brachte zwar das Angriffsspiel der Blau-Weißen kurz ins Stocken wodurch die Gastgeber nochmal auf 12:19 verkürzen konnten, doch dann fand Spielmacher Finn Eberle die richtigen Mittel Johannes Theurer ins Spiel zu bringen. Mit vier Bittenfelder Toren in Folge brachte er seine Farben beim 13:23 endgültig auf die Siegerstraße. Auch ein Gegenlenken durch eine Auszeit der JHFH brachte nicht den gewünschten Effekt und die Young Boys erhöhten nochmal durch Eberle und Frenz. Nun schaltete auch die U15 einen Gang runter und konnte ein wenig rotieren. Am Ende stand ein souveräner und nie gefährdeter 19:34 Auswärtssieg zu Buche, mit der sich die Jungs von Trainergespann Heib/Hoffmann/Hsu die Qualifikation zur Oberliga sicherte. Flein hingegen wird mit Spaichingen in der Landesliga antreten und dort um Punkte kämpfen. Team Esslingen/Altbach qualifizierte sich ebenfalls durch den Sieg über Spaichingen für die Oberliga. Gemeinsam feierten die Spieler mit Eltern und Geschwister mit über 40 Personen im TVB Vereinsheim bei Pizza und Pasta den Einzug in die Oberliga. Nun heißt es in den Spielfreien Wochen sich weiter zu verbessern und fleißig zu trainieren, um gegen die starken Gegner im Württembergischen Oberhaus bestehen zu können.

C1: Rothwein, Bauer; Frenz (1), Feinweber (2), Eberle (7/3), Bosch (6), Winger (2), Benyoub (1), S. Luithardt, Berger (n.e.), Theurer (15).