Mit einem sicheren und ungefährdeten Heimsieg gegen die SG Ludwigsburg/Eglosheim schaffte die B-1 des TVB den Anschluss ans Mittelfeld; das 32:21 war auch in der Höhe verdient.

Von Beginn an agierten die Schützlinge von Ludek Drobek konzentriert, standen gut in der Abwehr und spielten im Angriff sichere Bälle, so dass sich der TVB peu à peu absetzen konnte. Die Gäste leisteten jedoch Widerstand, so dass sich phasenweise ein munteres Spielchen entwickelte, ohne dass  Bittenfeld in Gefahr gekommen wäre, die Partie aus der Hand zu geben. Der Spielstand von 16:11 beim Pausenpfiff entsprach den gezeigten Leistungen.

Nach dem Wechsel blieben die Gäste zunächst in Schlagdistanz, ohne ernsthaft den Rückstand zu verkürzen. Ab der 37. Minute (21:14) kippte das Kräfteverhältnis auf dem Spielfeld immer weiter Richtung Bittenfeld, sicheres Passspiel schuf immer wieder Lücken in der Gästeabwehr und die sich ergebenden Chancen wurden zumeist sicher verwertet, so dass es bald keinen Zweifel mehr am Sieger der Partie gab  und die Young-Boys des TVB ihren vierten Sieg in Folge eingefahren haben – 32:21. Am kommenden Wochenende geht es zum Lokalderby nach Waiblingen, hier dürfte mit deutlich mehr Widerstand zu rechnen sein.

Es spielten: Adrian Beurer, Nick Lehmann (beide Tor); Yannic Bindel, Nick Haspinger, Lucas Hochwimmer, Paul Langjahr, Marcel Meyer, Tim Mildenberger, Elias Müller, Benedikt Qual, Hagen Schnetzer und Leander Schnetzer.