Vertrag mit Patrik Kvalvik wird aufgelöst

Der TV Bittenfeld 1898 und Patrik Kvalvik beenden zum 31.10.2014 ihre bestehende Zusammenarbeit. Der erst im Sommer vom  TV Emsdetten in den Süden gewechselte Kreisspieler und Abwehrspezialist hatte sich bereits in der Vorbereitung auf die neue Saison verletzt und fiel deshalb bislang komplett aus. In der laufenden Saison konnte er daher noch kein Spiel für die WILD BOYS bestreiten. Der 30 Jahre alte Schwede wird in den Norden zurückkehren, weil der langsam voranschreitende Heilungsprozess seine Einsatzfähigkeit in absehbarer Zeit nicht zulässt.

Günter Schweikardt, sportlicher Leiter der WILD BOYS dazu: „Es ist sehr schade, dass es nicht so geklappt hat wie beide Seiten es sich vorgestellt hatten. Die Entscheidung, den Vertrag zu beenden, gibt Patrik nun die Möglichkeit, ohne Zeitdruck an seiner weiteren Genesung zu arbeiten und sich auch verstärkt seiner beruflichen Zukunft zu widmen.“

Der vorübergehend in seine schwedische Heimat zurückkehrende Kvalvik bedankte sich beim TVB ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen vier Monaten: „Ich bin dankbar für die sehr schöne Zeit in Bittenfeld. Leider verläuft mein Heilungsprozess nach der Verletzung im Juli trotz der guten medizinischen Betreuung nicht so schnell, wie wir uns das gewünscht haben. Der TVB ist ein professioneller und gut strukturierter Club mit einer sehr sympathischen Mannschaft, in der immer alle an mich geglaubt haben und mich unterstützt haben. Ich werde weiterhin alles dafür geben, um fit zu werden, damit ich so schnell wie möglich wieder Handball spielen kann.“

Das gesamte Team, die Fans und alle TVB-Verantwortlichen wünschen ihm einen weiterhin gut verlaufenden Genesungsprozess und hoffen darauf, ihn baldmöglichst wieder aktiv in den deutschen Bundesligen sehen zu können.