Bittenfeld 2 mit nächstem Überraschungscoup

Erneut war es die Abwehr/Torhüterleistung und das gute Rückzugsverhalten dass Bittenfeld den Erfolg bescherte. Und das obwohl das junge Team mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen hatte. Bereits vor dem Spiel war klar dass der reaktivierte Abwehrchef Ludek Drobek aufgrund von Wadenproblemen passen musste. Als dann nach 17 Minuten sein Vertreter Alexander Bischoff beim Stand von 8:8 nach einer Rangelei am Kreis ebenfalls mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Feld getragen wurde, wähnte Coach Baumbach Böses. Doch der 17jährige Kilian Berger und Wolfgang Federhofer, die sich fortan die Rolle des Abwehrchefs teilten, sollten Ihren Trainer vom Gegenteil überzeugen und machten Ihre Sache sehr gut. Trotzdem geriet Bittenfeld aufgrund der Umstellungen kurzfristig beim 13:11 in Rückstand. Nach einer Auszeit und einem tollen Schlagwurf des an diesem Tag besten Bittenfelders Kai Wissmann glich der TVB praktisch zur Halbzeitsirene aber wieder zum 14:14 aus.
Auch nach der Pause wurde Bottwartal beim 15:17 in der 35. Minuten durch Deuring zunächst seiner Favoritenrolle gerecht. Anschließend lieferte Bittenfeld den körperlich deutlich überlegenen Bottwartalern jedoch eine wahre Abwehrschlacht. Nur noch 6 Tore lies das junge Team in den restlichen 25 Minuten zu. Großen Anteil hatte daran auch der eingewechselte Keeper Max Baldreich. Während dieser Bottwartal in der entscheidenden Phase gleich 2 Siebenmeter abkaufte, behielt Tom Kuhnle beim 21:19 vom Strich die Nerven. Mark Leinhos erhöhte mit einem Rückraumknaller beim 23:20 auf 3 Tore Vorsprung. Und nach zwei weiteren Baldreich Paraden erhöhte erneut Wissmann beim 25:21 gar auf 4 Tore in der 53. Minute. Die restlichen Minuten verwaltete das Nachwuchsteam überraschend abgezockt den Vorsprung und feierte einen völlig überraschenden und perfekten Saisonauftakt mit entsprechenden Freudentänzen auf dem Parkett.

Baldreich (TW), Klemm (TW); Linsenmaier(4), Leinhos(3), Gille(1), Luithardt, Berger(1), Baldauf, Kuhnle(7/2), Bischoff(2), Wissmann(6), Schiller, Federhofer(1), Volz

Zum ersten mal Favorit wird das Team am kommenden Wochenende beim Aufsteiger in Ditzingen sein. Hier muss das Team zeigen dass es auch mit dieser Rolle umgehen kann.
Anpfiff ist um 19:30Uhr in Ditzingen. Alle Fans des TV Bittenfeld sind herzlich eingeladen.