Bittenfeld geht die Kraft aus

Mit einem guten Auftritt waren die Bittenfelder am Freitagabend ins Turnier gestartet. Den Erstligisten und späteren Turniersieger HBW Balingen-Weilstetten hatte der TVB beim 19:20 (8:8) am Rande einer Niederlage. „Wir lagen ein paarmal knapp vorne, haben es aber verpasst wegzuziehen“, sagt der Trainer Jürgen Schweikardt.

Dessen Gegenüber Markus Gaugisch lobte die Bittenfelder. Bittenfeld habe sich als der erwartet schwere Gegner erwiesen. „Die Mannschaft ist eingespielt und hat vor allem in Sache Ruhe und in der Kleingruppe sehr, sehr viel Erfahrung gezeigt.“ Beim TVB feierte der Neuzugang Richard Sundberg, der erst am Donnerstag zur Mannschaft gestoßen war, in der Abwehr und im Angriff ein gutes Debüt.

Weniger erfreulich lief’s bei den Bittenfeldern am Samstag. Bei der 11:17-Niederlage (6:10) gegen den schweizer Erstligisten Pfadi Winterthur scheiterte der TVB vornehmlich an seiner schwachen Chancenverwertung. Anschließend kam das Schweikardt-Team überraschend gegen den Badenligisten HC Neuenbürg nicht über ein 19:19-Unentschieden hinaus. „Da haben wir uns nicht gut verkauft“, sagt der Trainer. Nach der Übungseinheit am Vormittag seien die beiden Spiele für den einen oder anderen Akteur offensichtlich zu viel des Guten gewesen. Als Gruppendritter musste der TVB damit am Sonntag ins Spiel um Rang fünf. Dort ließ er dem österreichischen Erstligisten HC Alpla Hard beim 35:25 keine Chance – zur Genugtuung des Trainers. „Wir hatten uns vorgenommen, uns wieder besser zu präsentieren.“ Das sei „ordentlich“ gelungen, allerdings gegen einen ersatzgeschwächten Gegner. Auch beim TVB fehlte ein halbes Dutzend Akteure: Torhüter Dragan Jerkovic, Simon Baumgarten, Patrik Kvalvik, Djibril M’Bengue, Tobias Schimmelbauer und zeitweise Lars Friedrich, der einen Schlag aufs Schienbein bekommen hat. Sein Trainer gibt jedoch Entwarnung: „Das ist nichts Dramatisches, Lars wird diese Woche wieder trainieren.“ Nächste Woche soll auch Schimmelbauer wieder am Training mit dem Ball einsteigen.

Im Endspiel des Sparkassen-Cups setzte sich Balingen-Weilstetten im Siebenmeterwerfen mit 27:26 gegen den TSV St. Otmar St. Gallen durch. Dritter wurde der TuS Nettelstedt-Lübbecke, der mit 25:24 gegen Pfadi Winterthur siegte.

Das letzte offizielle Testspiel ist für Samstag, 16. August, angesetzt: Der TVB ist zur Saisoneröffnung bei der HSG Langenau/Elchingen eingeladen. Diese Woche will Jürgen Schweikardt den Schwerpunkt nochmals auf die körperliche Fitness legen. „Nächste Woche geht’s dann an den Feinschliff.“