Weltmarktführer KÄRCHER bleibt TVB-Hauptsponsor

Bereits seit 2007 unterstützte Kärcher den TVB als Premiumpartner, bevor Anfang 2012 das Engagement deutlich ausgebaut wurde und der Hersteller von Reinigungsgeräten als Hauptsponsor präsentiert werden konnte. „Wir sind sehr stolz, dass wir ein so renommiertes Unternehmen wie Kärcher von unserer Konzeption und unserem weiteren Weg überzeugen konnten“, sagte Geschäftsführer Jürgen Schweikardt nach der damaligen Vertragsunterzeichnung. Christian May, Geschäftsführer der Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH, stellte Leistungsbereitschaft und Teamgeist als entscheidende Merkmale des Handballsports heraus, mit denen sich die Firma Kärcher ebenso identifiziere wie der TVB.

Die auf beiden Seiten äußerst zufriedenstellende Kooperation wurde erst vor wenigen Monaten weiter vertieft. Der TVB war auf der Suche nach einem Ausstatter für den eigenen Jugendbereich bei Kärcher fündig geworden. Der Weltmarktführer setzt nun seit dieser Saison auf einen ganzheitlichen Ansatz im Bereich Sponsoring, zu dem das Engagement im Jugendbereich glänzend passt. „Wir haben unsere Zusammenarbeit mit dem TVB kontinuierlich ausgebaut. Die Kinder- und Jugendförderung im Vereinssport liegt uns aber ganz besonders am Herzen. Für uns war es deshalb ein konsequenter Schritt und eine große Freude, dass wir auch den Nachwuchs der WILD BOYS, die YOUNG BOYS, unterstützen“, so Christian May weiter.

Mindestens bis 2016 wird das KÄRCHER-Logo als Hauptsponsor auf den Trikots des Bundesliga-Teams zu sehen sein. „Wir freuen uns sehr über die Vertragsverlängerung mit Kärcher. Das Unternehmen ist genau wie der TVB stark in der Region verwurzelt“, stellte Jürgen Schweikardt erfreut fest. Christian May sagte zur Vertragsverlängerung mit dem Zweitligisten: „Als Hauptsponsor möchten wir dazu beitragen, die erforderlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, ohne die der Handball-Spitzensport in dieser Form in der Region Stuttgart nicht möglich wäre. Wir glauben fest an das Potenzial dieser jungen, erfolgshungrigen Mannschaft und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“