Verdiente Derby Niederlage für Wild Boy’s III

Dabei sahen die Zuschauer in der Waiblinger Rundsporthalle von Anfang an eine sehr nervöse Partie beider Teams. Keiner der beiden Mannschaften kamen wie erhofft gut in die Partie. Für die Bittenfelder war es wie schon letzte Woche gegen Hohenacker schwer in die Partie zu finden. Zudem kam noch eine Kopf Verletzung von Björn Weber dazu, der nach einem Tempogegenstoß ausrutschte und benommen liegen blieb. Für Ihn war die Partie bereits nach 9 Minuten gelaufen.  Nach 13 Minuten dann die erste Bittenfelder Führung durch den stark Aufspielenden Sascha Dobric. Das soll auch die letzte Führung für die Bittenfelder gewesen sein. Wieder einmal ließ man zu viele Chancen liegen und somit lief der VFL Express vom gut Aufspielenden Uli Schmid immer besser. Die Waiblinger nahmen eine 10:7 Führung mit in die Pause.

7 Strafwürfe / 3 Treffer

In Halbzeit wiederrum das gleiche Bild.

Der TVB schaffte es nicht wie auch schon die letzten Wochen seine klare Torchancen im Gegnerischen Tor unter zubringen. Allein von 7 Strafwürfen für den TVB brachte man lediglich 3 unter. Das ist zu wenig. Zudem konnte man sein Überzahlspiel nicht konsequent ausspielen. Der VFL Waiblingen erstmals mit 5 Toren davon (19:14) Die Vorentscheidung war gefallen. Allein Sascha Dobric war es in dieser Phase zu verdanken, dass man nicht noch höher in Rückstand geriet. Er konnte sich immer wieder mit guten Einzelaktionen gut in Szene setzten und war mit 8 Treffern der Erfolgreichste Torschütze der Partie.Somit verlor man auch das 3. Auswärtsspiel in Folge mit 18:23. 

Am kommenden Samstag kommt der Aufstiegsfavorit aus Öffingen in die Gemeindehalle nach Bittenfeld. Anpfiff ist um 17:30 Uhr. Mit einem Sieg im Top Spiel kann der TVB sich weiter im Mittelfeld der Liga festsetzten.

Seidel (TW),  Gantner(TW),  Fusaro (1/1),  Weber, Hilberg(1)  Heyden, Dobric(8),  Volz(2), Oehler, Tschirley(1), Lidle(1), Andrä(1/1), Schiller(3/1)

Zeitstrafen: Hilberg , Volz, Andrä, Schiller 2x

Trainer: Reinert