Niederlage im Lokalderby

Der TVB konnte an diesem Abend wieder auf Martin Kienzle und Michael Seiz zurückgreifen, leider erwischten die Beiden keinen guten Tag, was ungewöhnlich ist. Das kann man eigentlich von fast allen Spielern des TVB an diesem Abend sagen, bis auf die Youngsters Tom Kuhnle und Lucas Volz die mit sieben bzw. sechs Treffern die erfolgreichsten Werfen auf Seiten des TVB waren. Von Beginn an war der Gast aus Fellbach hellwach und stellte die sonst gut funktionierende Abwehr des TVB vor große Probleme. Und da im Angriff auch noch nicht alle Rädchen ineinander liefen geriet man schnell ins Hintertreffen. Beim 6:12 in der 17. Minute reagierten die Verantwortlichen des TVB und nahmen eine Auszeit um das Team wachzurütteln. Das zeigte dann auch seine Wirkung, Bittenfeld kam besser ins Spiel und konnte nun auch im kämpferischen Bereich mit den Fellbachern mithalten. In der 27. Minute konnte Kai Wissmann nach einer guten Kombination den 16:16 Ausgleich erzielen, was neue Hoffnung weckte. Den Fellbachern blieb es aber vorbehalten, den letzten Treffer im ersten Durchgang zu erzielen. Halbzeit 16:17.

Den Schwung der Aufholjagd der ersten Hälfte nahmen die Bittenfelder in die zweite Halbzeit mit. Marvin Gille der nun immer mehr Verantwortung übernahm glich zum 17:17 aus und wenig später gelang Pascal Luithardt per Siebenmeter die erste Führung für den TVB. Jetzt schien es, als könne der Gastgeber die Partie drehen. Hoffnung machte auch die nun besser agierende Abwehr und Torhüter Max Baldreich der gute Parden zeigte. Doch der Gast aus Fellbach ließ sich nicht abschütteln, es entwickelte sich das erwartet spannende Lokalderby. Der TVB hatte beim 23:22 die Möglichkeit sich noch etwas weiter abzusetzen ließ jedoch zwei Großchancen aus. Der Gast machte es besser und drehte den Rückstand in eine 24:23 Führung. So wogte die Partie in der entscheidenden Phase hin und her, keine der beiden Mannschaften schaffte es, sich entscheiden abzusetzen. Beim 26:26 in der 51. Minute hatte TVB in Überzahl die Möglichkeit mal wieder in Führung zu gehen. Doch der Angriff verpuffte und im Gegenzug gelang dem SV das 27:26 zusätzlich gab es noch eine Zweiminuten-Strafe gegen den TVB.  Der Gast machte es in Überzahl besser und markierte das 28:26. Der TVB erzielte zwar noch einmal der Anschlusstreffer doch als Fellbach wieder in Überzahl zwei Tore in Folge machte (30:27) war die Partie gelaufen. Am Ende siegte der Gast verdient mit 31:29.

Das war eine schmerzliche Heimniederlage für den TVB. Gegen den Aufsteiger aus Fellbach hatte man sich einen Sieg erhofft. Dem TVB gelang es in der Schlussphase einfach nicht, mal in Führung zu gehen und sich so die Sicherheit in den entscheidenden Aktionen zu holen. Letztendlich muss man den Sieg der Gäste aber anerkennen, über das ganze Spiel gesehen hatten sie an diesem Abend einfach die bessere Leistung abrufen können.

Am kommenden Sonntag muss der TVB nun nach Bietigheim reisen. Die Bundesligareserve der BBM ist gut in die Saison gestartet und gehört sicherlich zu den stärksten Teams der Liga. Das wird ein harter Brocken werden, vor allem weil man nach der Heimniederlage nun ein wenig unter Druck ist und auch mal wieder Auswärts punkten sollte. Man reist aber als klarer Außenseiter nach Bietigheim, wird aber hoffentlich den Favoriten ein wenig ärgern können. Mal sehen wie sich unsere Jungs da aus der Affäre ziehen. Spielbeginn am Sonntag, den 20.10.2013 ist um 17:00 Uhr in der Sporthalle am Viadukt in Bietigheim/Bissingen.

Mannschaft: Max Baldreich und Bobby Gantner im Tor, Julian Linsenmaier (3) , Jeremiah Gantner, Marvin Gille (4), Marc Baldauf (1), Pascal Luithardt (1/1), Kai Wissmann (2), Tom Kuhnle (7), Lukas Volz (6), Marc Wissmann, Wolfgang Federhofer, Michael Seiz (2), Martin Kienzle (2/2).