Bittenfelder A-Jugend holt den Regio-Cup

Das Spiel begann mit zwei starken Paraden von Kai Augustin. Kurz darauf war er allerdings gegen den Wurf von Fabian Heyden machtlos. Bittenfeld jedoch konnte sich nicht lange über diese Führung freuen, Daniel Schliedermann postwendend den Ausgleich erzielen konnte. Kai Augustin parierte nun in der Folge weitere Bälle und Philipp Keppeler verwandelte einen Strafwurf zum Stand von 3:5 nach zehn Minuten. Als erneut Philipp Keppeler das 4:7 erzielte, musste man Angst um die Bittenfelder haben, da die JSG Echaz-Erms stark verteidigte und im Angriff nahezu jede Chance ausnutzte.

Bis zur Halbzeit konnten die Blau-Weißen aus dem Waiblinger Vorort jedoch auf 8:11 herankommen. Kurz nach der Pause erhöhte der agile Philipp Keppeler auf 8:12 doch danach war es dann vorbei mit der Herrlichkeit des Bundesligisten. Technische Fehler und einige Paraden von Joschua Gantner ermöglichten die Aufholjagd der Bittenfelder. Nach einem Doppelschlag des überragenden Lukas Volz konnte der Underdog beim 15:15 nach 37 Minuten nach langer Zeit wieder ausgleichen und ging sogar kurze Zeit später durch ein weiteres Tor von Lukas Volz mit 16:15 in Front.

Bis zum 20:19 durch Jannik Buck hielt der Favorit auch noch mit, doch dann zog Bittenfeld das Tempo noch einmal an und gewann am Ende verdient mit 24:19.

TV Bittenfeld: Klemm (1.-25.), Gantner (26.-50.) – Volz (10/3), Oehler (1), Berger (2), Bok, Linsenmaier (7), Burmeister (1), Tschirley, Bauer (1), Heyden (2).

JSG Echaz-Erms: Augustin (1.-25.), Schlipphak (26.-50.) – Sommer, Schliedermann (2/1), Zwickel (1), Buck (3), Bauer (1), Reusch (5), Reiff, Lehmann (2), Reinhardt, Keppeler (5/1).