3. Mannschaft – Klare Angelegenheit im „Spitzenspiel“

TV Bittenfeld 1898 3 – EK Stuttgart 39:21 (17:9)

Nach dem Tabellenplatz sollte es ein Spitzenspiel werden, doch es war eine klare Angelegenheit für die WILD BOYS. Bis zum 3:3 konnten die Gäste das Spiel noch ausgeglichen gestalten, immer wieder ihr bester Spieler Nichtmehr Zöpfle Michael Reuter erzielte die Tore für den EK. Die Abwehr wurde umgestellt und Julian Linsenmaier hatte über die restliche Spielzeit M.Reuter voll im Griff. Die TVB´ler erhöhten das Tempo und konnten so schnell auf 10:5 davon ziehen. Zur Halbzeit stand es 17:9 für die Gastgeber. Zu Beginn der 2.Halbzeit spielte die Dritte ihre Kondition und spielerische Überlegenheit aus. Über die Spielstände 22:10,27:13 führten sie nach 40 Minuten mit 30:15 Toren. Auf allen Positionen wurden immer wieder die Tore erzielt. Skender Selimaj zeigte eine gute Leistung und traf 5 mal von Rechtsaußen. Marc "Witze" Wissmann zeigte seine spielerische Klasse selbst torgefährlich setzte er immer wieder seine Mitspieler gekonnt in Szene. So endete das einseitige Spiel deutlich mit 39:21 Toren.

Am kommenden Samstag kommt es nun zu einem weiteren Spitzenspiel gegen Die HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See. CaMüMax ist aktuell Tabellen dritter und erschwerend kommt hinzu, dass dort absolutes Harzverbot herrscht. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr Elly-Heuss-Knapp Gymnasium in Cannstatt. Das Motto lautet weiter die 0 muss stehen.

Tor : Gantner ,  Eisele

Feld : Hilberg (3) , Linsenmaier (8) , Dobric (2) , R. Volz (5/4) , Selimaj (5) , Strozynski (5) , Andrä (2) , Wissmann (6) , Lidle , L. Volz (3).