A-Jugend Oberliga Württemberg

TV Bittenfeld- HSG Oberer Neckar   49:16 (21:5)

Auch im 3. Heimspiel demonstrierten die Young Boys von Beginn an Ihre  stärke. Die an diesem Tag harmlosen Neckarpiraten hingegen bleiben über die gesamte Spielzeit blass und mussten bereits nach wenigen Minuten anerkennen, dass die Festung Gemeindehalle für sie uneinnehmbar ist.

Nach dem Punktverlust zuletzt in Kornwestheim, bei dem vor allem die Abwehr krankte, präsentierte sich die TVB-Defensive diesmal wieder als Prunkstück.  Die Gäste waren mit der offensiven Deckung völlig überfordert und verloren allein in den ersten Minuten ein Dutzend Bälle, von denen der TVB allerdings seinerseits die Hälfte, in Form von vergeben Großchancen wegwarf.

So ware die HSG beim 6:0 noch gut bedient. Über 10:2 und 15:5 zogen die Wild Boys nach 22 Minuten bereits vorentscheidend davon. Daran konnte auch eine konsequente doppelte Manndeckung der Gäste über die gesamte Spielzeit nichts ändern. Bei nur noch einem Gegentreffer wuchs der Vorsprung bis zur Pause auf sogar auf  21:6 an.

Im 2. Durchgang ging den Gästen, die mit nur 2 Auswechselspielern angetreten waren, beim 24:10 endgültig die Puste aus. Ein 13:1 Lauf der Young Boys sorgte für die 37:11 Führung nach 45 Minuten. Alle Feldspieler waren bei der nun folgenden Jagd nach den 50 Toren mindestens 2 mal erfolgreich, wenn gleich am Ende erneut 1 Törchen fehlte, so sorgte  der mannschaftlich geschlossene Auftritt  dennoch für viel Freude bei den Spielern und Fans.

Nach den 60 Minuten waren die Neckarpiraten dann sichtlich froh, dass sie beim 49:16 das Haifischbecken in Bittenfeld wieder verlassen durften.

Es spielten: Bobby Gantner , Jean-Paul Seidel, Tobias Klemm, Simon Oehler (3) , Wael Nail Yousif (9/1), Lukas Volz (4), Robin Lidle (3),  Felix Bok(2), Tom Kuhnle (9/2), Julian Linsenmaier (7), Kai Wissmann (3), Björn Weber (2),  Fabian Heyden (7).