Kärcher neuer Hauptsponsor des TV Bittenfeld

Die Brust der Wild Boys wird ab der kommenden Saison von einem neuen Logo geschmückt. Das Unternehmen Kärcher aus Winnenden, bisher Premiumpartner des TV Bittenfeld, wird sein Engagement beim Zweitligisten deutlich ausbauen. Der Hersteller von Reinigungsgeräten, mit 8700 Mitarbeitern weltweit, ist bereits seit 2007 Partner der Wild Boys.
„Wir sind sehr stolz, dass wir ein so renommiertes Unternehmen von unserer Konzeption und unserem weiteren Weg überzeugen konnten“, so TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt. Der vertieften Zusammenarbeit sieht auch Christian May, Sprecher der Geschäftsführung der Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH, positiv entgegen. „Wir unterstützen den TV Bittenfeld in den kommenden drei Jahren sehr gerne als Hauptsponsor. Professioneller Handball passt gut zu uns, denn Leistungsbereitschaft und Teamgeist sind zwei entscheidende Merkmale dieses Sports, mit denen wir uns auch bei Kärcher identifizieren.“
Das sind nicht die einzigen Gemeinsamkeiten der beiden Partner, wie Jürgen Schweikardt erfreut feststellt: „Kärcher ist genau wie der TVB stark in der Region verwurzelt. Mit dem erweiterten Engagement und unseren vielen weiteren zuverlässigen Partnern können wir die anstehenden großen Aufgaben deutlich leichter bewältigen.“
Neben den positiven wirtschaftlichen Neuigkeiten, gibt es beim TV Bittenfeld auch sportlich frohe Kunde. Nach der Verpflichtung von Michael Schweikardt (MT Melsungen) für die kommende Saison, haben jetzt drei aktuelle Spieler aus dem Kader des TVB, ihre Zusagen für die Zukunft gegeben. Florian Schöbinger und Tobias Schimmelbauer bleiben dem Zweitligisten bis 2014 treu, Adrian Wehner wird mindestens bis 2013 bei den Bittenfeldern bleiben.   
„Ich bin froh, dass wir die drei Spieler weiter bei uns haben. Florian Schöbinger und Adrian Wehner sind ja schon länger fest Größen bei uns, Tobias Schimmelbauer hat in dieser Saison einen großen Schritt nach vorne gemacht. Bei allen drei Spielern sehe ich noch Entwicklungspotential und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit“, so TVB-Trainer Günter Schweikardt
Trotz der Vertragsverlängerung wird der TV Bittenfeld in der kommenden Saison einige Monate auf Florian Schöbinger verzichten müssen. Schöbinger zieht es im Rahmen eines Auslandssemesters für einen Teil der Hinrunde in das norwegische Bergen. Günter Schweikardt wollte dem Spieler für dieses Vorhaben keine Steine in den Weg legen. „Das Wichtigste ist, dass die Spieler auch nach der aktiven Zeit als Handballer eine gute Perspektive haben. Florian hat die Möglichkeit im Ausland zu studieren und die soll er wahrnehmen. Wir freuen uns, dass er sich danach wieder voll auf den TV Bittenfeld konzentrieren wird.“
Konzentrieren kann sich die Mannschaft von nun an auf die anstehende Rückrunde, die Anfang Februar mit zwei Auswärtsspielen (Friesenheim und Bad Schwartau) und einem Heimspiel in der Porsche Arena (17.Februar 2012, DHC Rheinland) ein anspruchsvolles Auftaktprogramm zu bieten hat.