B-Jugend Oberliga Baden-Württemberg

TUS Schutterwald – TV Bittenfeld 26:32 (11:14 )

Trotz akuter Personalnot konnte der TVB 2 Punkte aus Schutterwald entführen. Mit nur 7 Feldspielern waren die Young Boys nach Südbaden gereist, trotz einem zusätzlichen Ausfall von Fabian Tschirley noch vor der Pause, hatten die Gäste das Spiel jederzeit im Griff und kamen zu einem souveränen 26.32 Auswärtserfolg.

Die Vorzeichen zum Auswärtsspiel, gegen die körperlich starken Schutterwälder, waren alles andere als rosig. Auf insgesamt 5 Feldspieler musste der TVB verzichten und auch von den verbleibenden Spielern gingen mehrere angeschlagen in die Partie. Des Weiteren führten die  schwachen Leistungen der vergangenen Wochen für reichliche Sorgenfalten auf der Stirn von Trainer Ralf Volz. Und zu allem Überfluss sorgte auch noch der TVB-Vereinsbus für Aufregung bei der Anreise. Mehrfach musste die Fahrt unterbrochen werden, erst 5 Minuten vor dem regulären Spielbeginn traf das Team in Schutterwald ein.

Die Partie begann entsprechen mit 20 Minuten Verspätung. Zu beginn schienen die Young Boys noch nicht ganz angekommen zu sein, sie ließen sich durch den schnellen 1:3 Rückstand aber nicht beirren und konnten bis zur 10 Minute beim 5:5 ausgleichen. Die offensive Bittenfelder Abwehr gewann nun zusehends an Sicherheit und im Angriff wurde endlich die seit  Wochen geforderte Ordnung eingehalten. Geduldig trug der TVB seine Angriffe gegen die defensive 6:0 Abwehr des TUS vor, bis sich eine gute Torchance ergab. Aufgrund der engen Personalsituation mussten die Kräfte unbedingt eingeteilt werden. Beim 6:9 nach 15 Minuten hatten die Gäste erstmals deutlich Oberwasser und lagen nun fortan stets in Front.

2 Minuten vor der Pause konnte Fabian Tschirley bei einer entschlossenen 1:1 Aktion nur 7-Meter reif gestoppt werden, er erhielt dabei einen Schlag gegen die Nase, da es auch nach der Pause noch immer nicht gelang, die Blutungen zu stoppen, musste er zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Nach Wideranpfiff, beim Stande von 11:14 machte sich nun gähnende leere auf der Bank des TVB breit, nur noch 1 Torwart stand für den Notfall als Auswechselspieler für das Feld zur Verfügung. Doch die Young Boys ließen sich dadurch nicht beirren, spielten weiterhin souverän und konnten den Vorsprung bis zur  36. Minute bereits zum 14:21 ausbauen.

Der TUS Schutterwald versuchte nun dem Spielverlauf taktisch nochmals eine Wende zu geben, nahm fortan neben Lukas Volz auch noch Julian Linsenmaier in Manndeckung, doch auch diese Maßnahme  zeigte kein Wirkung. Zu ausgeglichen agierten die Bittenfelder an diesem Tag, jeder Spieler nutze seine Freiräume und trug sich in die Torschützenliste ein.

Dazu kam, dass Bobby Gantner im 2. Durchgang eine starke Leistung zeigte, er parierte 5 der 8 Straffwürfe des TUS. Am Ende konnte sich Bittenfeld einmal mehr über einen, in dieser Deutlichkeit, nicht zu erwarteten 26:32 Auswärtssieg freuen. Das Spiel hat gezeigt, das man mit mannschaftlicher Geschlossenheit, Disziplin und Einsatz über die gesamte Spielzeit selbst gegen einen körperlich und quantitativ überlegenen Gegner bestehen kann.

Es spielten: Gantner, Seidel, Heyden (4), Bok(4) , Linsenmaier (7), Volz (10/4), Oehler (2), Tschirley(2) , Lenz (3)