TVB: Jan Forstbauer verlängert vorzeitig

Zur aktuellen Saison kam Jan Forstbauer vom Baden-Württemberg-Liga-Aufsteiger TSV Schmiden zum Zweitligisten und trat dort die Nachfolge von Sebastian Seitner an. Bis die Bittenfelder nach der Winterpause den Isländer Arni Sigtryggsson vom DHC Rheinland verpflichteten, war Forstbauer der einzige Linkshänder im rechten Rückraum des TVB.

Am Sonntag feierte Forstbauer seinen 19. Geburtstag und holte sich gleich Planungssicherheit für seine nahe sportliche Zukunft: Mindestens die nächsten beiden Spielzeiten wird er im Trikot des TV Bittenfeld auflaufen. „Die eingleisige 2. Liga ist eine tolle Sache für ihn“, sagt Günter Schweikardt. „Dort wird er weitere Schritte machen.“

Mit Forstbauers Entwicklung ist sein Coach sehr zufrieden, auch wenn’s zuletzt nicht immer ganz so rund lief. Ein junger Spieler wie Forstbauer brauche noch Zeit. Keiner habe erwarten können, dass er bereits nach einem halben Jahr in der 2. Liga Bäume ausreiße. „Jan hat spielerische Klasse und einen guten Wurf.“

Forstbauers Dienste sind nicht nur in Bittenfeld gefragt. Seit Mai 2008 gehört er der deutschen Nachwuchsauswahl der Jahrgänge 1992 und 1993 an und zählt zudem zum Kader der Junioren-Nationalmannschaft.