Philipp-Laible-Gedächtnisturnier

Am Samstag setzte sich bei der B-Jugend die Talentschmiede aus Baden, die SG Pforzheim durch. Die hatten nur einen Punkt gegen die SG Weinstadt abgegeben und lagen am Ende verdient vorne. Die B-Jugend des TVB verlor nur gegen die Pforzheimer und sichert sich damit den zweiten Platz. Gefolgt von Kornwestheim, Weinstadt und Ostfildern.

Am Sonntag begann zu früher Stunde dann das Turnier der D-Jugend. Hier waren sechs Teams gemeldet. Souveräner Sieger wurde der SV Remshalden, die alle Spiele dominierten. Gefolgt von der SG Weinstadt und dem TVB 1. Vierter wurde die HSG Marbach-Rielingshausen, fünfter die HG Steinheim/Kleinbottwar. Den letzten Platz nahm das junge Team des TVB 2 ein. Die kämpften aber wacker und zeigten, wie die Kameraden der D1, trotz allem eine gute Leistung.

Den Abschluss des Tages machten die C-Jugendlichen. Auch hier waren 6 Mannschaften gemeldet.

In dem sehr stark besetzten Turnier setzte sich der TSB Horkheim durch. Die schärfsten Konkurrenten um den Turniersieg aus Pforzheim und Horkheim hatten in einer spannenden Begegnung unentschieden gespielt und mussten daher den Turniersieger im 7-Meter werfen ermitteln. Da lag noch mal Spannung in der Luft, der TSB hatten am Ende knapp die Nase vorn.

Dritter wurde das Team von FrischAuf! Göppingen. Der TVB war vom Verletzungspech verfolgt und konnte leider nur zwei Spiel für sich entscheiden. Am Ende reichte das nur für den vierten Platz.

Fünfter wurde die SG Weinstadt, Letzter die HSG Ostfildern die keinen Punkt auf ihrem Konto hatten.

Insgesamt war die fünfte Auflage des Philipp-Laible Turniers wieder eine Runde Sache.

Ein großer Dank gilt wie immer allen Helfern, die zum guten Gelingen beigetragen haben.

Auf ein Neues im nächsten Jahr!