Abermals eine ganz starke Leistung zeigte die Bittenfelder D 1 beim Auswärtsspiel in Öffingen. Gegen die HSC Schmiden/Öffingen gewann die Truppe von Trainer David Krammer souverän und hoch verdient mit 25:12. In der ersten Halbzeit hatte man schon vier Tore Vorsprung heraus geworfen, vertändelte die Führung aber in den letzten fünf Minuten vor der Pause und führte nur mit einem Tor – 8:7.

Es wurde erwartet, dass die Gastgeber nun heftiger dagegen halten und bis zum 11:13 gelang dies auch. Danach spielte der TVB allerdings befreit auf und nahezu alle Aktionen waren von Erfolg gekrönt, bis zum 23:11 hatte Bittenfeld einen 10 : 0-Lauf und das Spiel war entschieden. 25:12 bei der HSC Schmiden/Öffingen zu gewinnen ist aller Ehren wert, besteht dort immerhin mit die beste Jugendarbeit im Bezirk. Für Trainer David Krammer war dieser Sieg ein wunderschönes Geburtstagsgeschenk, zudem besteht die Aussicht, mit einem Sieg im letzten Heimspiel der Saison gegen Schwaikheim den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga zu sichern.

Ein weiterer schöner Erfolg und eine Bestätigung für den Trainer, gute Arbeit zu leisten, war die Nominierung von fünf Auswahlspielern für das Sichtungsturnier Mitte April: Hagen, Leander und Quentin Schnetzer sowie Marc Probst und Paul Langjahr sind beim Turnier in Möglingen dabei; Nick Haspinger konnte noch nicht nominiert werden, weil er dem jüngeren Jahrgang 1999 angehört.

Bittenfeld: Daniel Zenneck, Yannik Weller (beide Tor); Leander Schnetzer, Sven Rögner, Hagen Schnetzer, Paul Langjahr, Quentin Schnetzer, Nick Haspinger, Dennis Becker, Marc Probst und Andy Steeb.