Gerechte Punkteteilung!

In der ersten Spielhälfte diktierte eigentlich die Hausherren das geschehen. Über eine sehr aggressive Abwehr heraus konnte das Perspektivteam schnell mit 3:1 bzw. 4:2 in Führung gehen. Doch die mit erfahrenen Spielern besetzten Gäste nutzten jede Angriffsschwäche der Hausherren und konnten zum 6:6 ausgleichen. Einen nochmaligen Zwischenspurt führte zum 11:7 für den TVB. Statt nun in dieser wichtigen Phase ergebnisorientiert zu agieren, schloss man die Angriffe unkonzentriert und unvorbereitet ab. Die Cleveren Gäste ließen sich nicht zweimal bitten und erzielten fünf Tore in Folge, zur 11:12 Gästeführung. Mit einem 14:14 ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel war es dann ein offener Schlagabtausch, bei der am Anfang immer die Hausherren ein Tor vorlegten um dann aber in der Endphase der Partie immer einem Rückstand  hinter herzulaufen.  Hektisch ging es dann auch in der letzten Spielminute zu. Die Gäste hatten 45 Sekunden vor Schluss Ballbesitz und eine Auszeit. Dieser Angriff blieb dann in der Bittenfelder Abwehr hängen und der eingeleitete Tempogegenstoß, 25 Sekunden vor dem Abpfiff, wurde leider durch den Auszeitpfiff der Heimmannschaft unterbrochen. Der nun eingeleitete letzte Angriff der Hausherren wurde dann, von den gut leitenden Unparteiischen, mit einem fragwürdigen Angreiferfaul geahndet. So endete die Partie leistungsgerecht 29:29. Hatten die Hausherren Vorteile  in der ersten Spielhälfte, so konnten die Gäste aus Esslingen, in der zweiten Spielhälfte, vor allem über ihre beiden besten Spielern Wiedemann und Rausch, Akzente setzen.

Das Perspektivteam hat jetzt eine zweiwöchige Spielpause, bevor es dann am 04.12. mit einem weiteren Heimspiel, gegen das Team aus Schorndorf weitergeht.

 Krieg, Sladek im Tor –  Randi (1), Luithardt, Andrä, Federhofer(1), D.Krammer(4/1), Kienzle (9), Gille (3), Seiz (6/4), Gantner, Bischoff(5), Wissmann