Gerechte Punkteteilung!

In den Anfangsminuten diktierten auf beiden Seiten die Abwehrreihen. So stand es nach 10 Spielminuten nur 3:3. Auch bis zum 8:8 verlief die Partie weiter ausgeglichen. Nun setzten sich aber die starken Gäste, immer angetrieben von ihrem stärksten Spieler Mathias Hepperle, auf 9:14 ab. Hierbei konnten die Hausherren das Niveau im Abwehrbereich der ersten Spielminuten, nicht mehr halten und im Angriff agierte man zu hektisch. Durch zwei Tore in der letzten Spielminute konnte man dann das Ergebnis bis zum Halbzeitpfiff, noch auf 12:15 gestalten.

Nach dem Wechsel, ein ganz anderes Bild. Das Junge Bittenfelder Team kam wie verwandelt aus der Kabine und glich in wenigen Spielminuten zum 16:16 aus. Nun war es ein offener Schlagabtausch, bei der einmal die Bittenfelder und dann wieder die Bönnigheimer Mannschaft in Führung ging.

So endete die Partie leistungsgerecht 27:27. Hatten die Gäste Vorteile in der erste Spielhälfte so konnten die Hausherren im zweiten Durchgang, vor allem im kämpferisch Bereich, überzeugen.

Krieg, Eberle, M.Krammer im Tor – Federhofer, Reber(5), Kienzle(8/3), Randi(1), Andrä, Strozynski(3/1), Gille(3), Luithardt, Gora(5), D.Krammer(2),