Zweiter Platz fuer die E1 in Reutlingen

Die E1 erwischte einen durchwachsenen Turnierstart. Im ersten Spiel gewann man glanzlos gegen Böblingen/Sindelfingen, während man sich im zweiten Spiel gegen Ober/Unterhausen mit einem Unentschieden zufrieden geben musste. Durch einen Sieg im dritten Spiel gegen Neuhausen/Metzingen konnte man sich für die Zwischenrunde qualifizieren.
In der Zwischenrunde gewann man beide Spiel ohne Gegentor und man zeigte einen sehr schönen und schnellen Tempohandball. Aus einer agressiven Abwehr konterte man den Gegner aus, so dass man ungefährdet ins Finale einzog.
Im Finale ging es gegen den VFL Pfullingen und das war nichts für schwache Nerven. Die Pfullinger legten sofort los wie die Feuerwehr und konnten sehr schnell mit zwei Toren in Führung gehen. Doch die TVB-Jungs gaben nicht auf, kämpften sich heran und egalisierten die Führung. Kurz vor Schluß war der TVB sogar in Führung, musste allerdings durch die ebenfalls kampfstarken Pfullinger den Ausgleich hinnehmen. Das bedeutete Verlängerung.
In der 3-minütigen Verlängerung hatte man mehrmals die Möglichkeit in Führung zu gehen, allerdings ließen so langsam die Kräfte nach, so dass keine der beiden Mannschaften ein Feldtor erzielen konnte.
Nun kam es zum Showdown im 7-Meter schießen.
5 Spieler beider Mannschaften mussten sich dem 7-Meter schießen stellen. Allerdings wurde auch nach jeweils fünf 7-Meter kein Sieger ermittelt. Die Nerven bis zum Zerreißen gespannt, musste weiter geschossen werden, bis zum „bitteren“ Ende für die TVB-Jungs. Leider waren die Pfullinger an diesem heißen Turniertag die Glücklicheren und gewannen dieses Turnier.
Die Jungs des TVB waren natürlich sehr enttäuscht. Aber diese nicht ganz alltägliche Erfahrung in der Verlängerung und das 7-Meter schießen wird sie noch stärker machen.

Die Trainer wünschen den Jungs erholsame Pfingst-Ferien und freuen sich auf die nächsten Events.

Für die E1 spielten:
Fan, Tom, Tim T., Nick H., Tim G., Daniel S., Levi, Quinten, Paul
vorne: Daniel Z.