Wallau lässt Fäth einfliegen

Es prickelt wieder bei den Spielern und Fans des TV Bittenfeld, schließlich sind die Spiele in der Porsche-Arena immer etwas Besonderes. Auch der Gegner ist offensichtlich heiß – und hat gute Erfahrungen gemacht mit Spielen vor einer großen Kulisse: Beim Derby gegen die TSG Münster vor 5000 Zuschauern in der Frankfurter Ballsporthalle zeigte Wallau eine starke Leistung. „Wir freuen uns auf das Spiel in der Porsche-Arena“, so SG-Kapitän Mathias Beer auf der Homepage der SG.

Die Wallauer werden voraussichtlich in Bestbesetzung antreten. Ein kleines Fragezeichen steht hinter dem Einsatz des linken Rückraumspielers Tim Plattner. Auf dieser Position ist die SG jedoch auch ohne Plattner hervorragend besetzt. Ein bisschen hat Trainer Mike Fuhrig gezittert, ob er Steffen Fäth zur Verfügung haben wird: Eigentlich ist der 18-Jährige, der per Zweifachspielrecht beim Erstligisten Rhein-Neckar-Löwen spielt, bis einschließlich heute Abend mit der Junioren-Nationalmannschaft bei einem Turnier im polnischen Danzig zugange. Der DHB war nun jedoch zu einem Kompromiss bereit. Fäth fliegt heute Mittag von Danzig nach Frankfurt, wo ihn seine Mannschaftskollegen abholen und ihn direkt nach Stuttgart fahren.

Damit können sich die Zuschauer auf einen der talentiertesten deutschen Handballer freuen.

Spannung ist auch im Vorspiel (17.45 Uhr) garantiert: In der Landesliga, Staffel 1, trennen den Zweiten TGV Beilstein und den Vierten TV Oppenweiler II nur zwei Punkte. Da beide ein Spiel weniger als die Konkurrenten absolviert haben, sind die Chancen auf den Aufstieg also noch sehr gut.

@ Ausschnitte auf sportvideos.zvw.de

Info

Für das Spiel gibt’s noch Restkarten auf der TVB-Geschäftsstelle () 0 71 46/2 81 87 50) heute von 9 bis 12.30 Uhr, sowie bei Easy Ticket () 07 11/2 55 55 55).