Die TVB-Fans strömen wieder

(twa). Morgen in zwei Wochen ist es soweit: Zum dritten und letzten Spiel in der Stuttgarter Porsche-Arena in dieser Saison erwartet Handball-Zweitligist TV Bittenfeld die SG Wallau. Rund 4x0f800 Karten hat der TVB für das Spiel am Freitag, 20. März (20 Uhr) verkauft. Die SG Wallau versetzte zuletzt den Hoffnungen des TV Hüttenberg auf den zweiten Platz einen Dämpfer. Die Mannschaft von Ex-Nationalspieler Mike Fuhrig besiegte die Hüttenberger mit 28:23 und scheint den Verlust ihres Kreisläufers Sebastian Linder verkraftet zu haben, der sich dem Erstligisten TSV Bayer Dormagen angeschlossen hat. Mit 22:10 Punkten liegen die Wallauer momentan auf dem sicheren zehnten Platz und können im Gegensatz zu den Bittenfeldern befreit aufspielen. Die Erinnerungen des TVB an die Hessen sind nicht allzu gut: Im Hinspiel setzte es eine 28:31-Niederlage. Für das Team von Trainer Günter Schweikardt wird’s also schwer, die Serie in der Porsche-Arena auszubauen: In dieser Saison sind die Bittenfelder in Stuttgart ungeschlagen. Gegen die HR Ortenau siegten sie mit 31:29, gegen Tabellenführer HSG Düsseldorf reichte es immerhin zu einem 24:24-Unentschieden. Beide Spiele waren ziemlich spannend, das scheinen die Fans nicht vergessen zu haben. Immerhin 4800 der 6f000 Karten sind weg. "In der Porsche-Arena haben wir
ein Stammpublikum von 4000 bis 4500 Fans", sagt Jürgen Schweikardt, beim TVB
für das Marketing verantwortlich.Gut angenommen werden die Spiele auch von den Vereinen, die in den Genuss kommen, das Vorspiel zu bestreiten. Gegen Düsseldorf spielten die SF Schwaikheim in der Württemberg-Liga gegen den VfL Pfullingen. Diesmal steht eine etwas ungewöhnliche Partie auf dem Programm: Mit dem
TGV Beilstein und dem TV Oppenweiler II stehen sich zwei Landesligisten gegenüber. "Mit den Beilsteinern hat sich über die Jahre hinweg eine Beziehung aufgebaut", sagt Schweikardt. Der TVB hat in Beilstein einige Testspiele ausgetragen, unter anderem gegen die Erstligisten FA Göppingen und HBW Balingen-Weilstetten. Der TGV steht in der Landesliga, Staffel 1, nach Verlustpunkten an erster Stelle. Die Euphorie scheint groß, das Kartenkontingent für die Porsche-Arena war schnell weg. Gegen Düsseldorf musste die Players-Party nach dem Spiel in den oberen Bereich der Halle verlegt werden, weil das Foyer wegen eines Rockkonzerts in der Schleyer-Halle nicht zugänglich war. Nach dem Spiel gegen Wallau wird die Party wieder an gewohnter Stelle steigen. Geplant ist ein Halbzeitevent, auch die 100 Fan-Stehplätze hinterm Tor wird’s wieder geben. Damitsich die Zuschauer auf dem großen Podest nicht verlieren, wird es etwas geschrumpft. Gerne hätten die Bittenfelder mehr Karten für die Hartgesottenen verkauft, aus organisatorischen Gründen war das aber nicht möglich. "Für die nächste Saison arbeiten wir an einer Lösung", sagt Jürgen Schweikardt.

Info:
Karten für das Spiel des TV Bittenfeld gegen
die SG Wallau am Freitag, 20. März (20 Uhr) in
der Porsche-Arena in Stuttgart gibt’s bei Easy-
Ticket-Service: ) 011/2555555 oder
www.easyticket.de
oder in der Geschäftsstelle des TV Bittenfeld

Kontakt