Erster Auswärtssieg

Volle Konzentration von Anfang an war die vom Coach ausgegebene Devise. Und der TVB II setzte dies auch sofort um. Nach fünf Minuten führte er bereits mit 4:1. Danach schlichen sich aber wieder Fehler im Spielaufbau ein und die HSG verkürzte auf 4:5. Vor allem die linke Angriffsseite mit dem besten Ebersbächer Florian Kurz bekam die TVB-Abwehr nicht in den Griff. Die HSG verkürzte Tor um Tor und ging kurz vor der Pause mit 12:11 in Führung. Beim Stand von 13:12 für die HSG wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzte. Auffallend war, dass Ebersbach meistens von technischen Fehlern der Bittenfelder profitierte. So stand es zehn Minuten vor Schluss ausgeglichen 19:19. Zwei Tore von Valentin Weckerle brachten den TVB II erstmals mit zwei Toren in Führung. Eberbach verkürzte zwar nochmals. Aber als Sven Andrä in der Abwehr den Ball erkämpfte und im Fallen noch den Gegenstoß einleitete, den Helge Fröschle souverän abschloss, bog der TVB II auf die Siegerstraße ein. Am Ende gab sich die HSG auf und Bittenfeld kam zu einem deutlichen 29:22-Sieg.<kursiv></kursiv>

TV Bittenfeld II: Lehle, Krieg; Andrä, Fröschle (2), Strozynski (2), Gora (1), Schmid (2), Randi (5), Weckerle (8/3), Baumbach (1), Krammer (5/1), Ruge (3)