D1 – HSC Schmiden Oeffingen

Mit schönen Kombinationen und eingeübten Abläufen wurden in der ersten Hälfte herrliche Tore erzielt und den Gegner über den Zwischenstand von 12:5 immer auf Distanz gehalten. Mit einem beruhigten Halbzeitstand von 16:10 für den TVB wurden die Seiten gewechselt.
Was nach der Pause dann in die TVB-Jungs gefahren ist, war seither noch nie da. Ohne Mumm, keine Laufbereitschaft im Angriff wie in der Abwehr und mit eklatanten technischen Fehlern wurde der Gegner immer wieder zu Kontern eingeladen. Da noch die eigenen Torchancen kläglich vergeben wurden war Mitte der zweiten Hälfte die Partie auf den Kopf gestellt und Schmiden/Öffingen führte plötzlich mit 19:21 Toren. In einer Auszeit wurde das Dilemma deutlich angesprochen, dass nur mit viel Leidenschaft und Einsatzwillen dieses Spiel noch zu drehen ist. In den letzten Minuten wurde dann gekämpft und das Spiel tatsächlich noch gedreht. Dies war dann noch ein guter Schlusspunkt unter eine miserable zweite Halbzeit. Das Spiel wurde dann letztendlich mit viel Glück mit 25:23 Toren gewonnen. Mit solch einer Leistung lässt sich gegen die nächsten beiden starken Gegner aus Remshalden und Weinstadt nicht gewinnen. In den nächsten Trainingseinheiten werden wir dies nochmals ansprechen.

Es spielten: Sören Lenz, Max Seidel, Marcel Melanschek, Louis Schippert, Max Fischer, Nils Leonberger, Jann Scholpp, Thomas Kopietz,  Miguel Blasenbrey

Die TVB-Jungs haben jetzt ein Wochenende spielfrei, bevor es am 30.11.08 zu dem schweren Auswärtsspiel nach Remshalden geht. Hier wird sicher eine andere Einstellung nötig sein um dort bestehen zu können.