Handball Ecke

Eigentlich ist Jens Baumbach Co-Trainer beim TV Bittenfeld. Weil den Zweitligisten aber Personalprobleme plagen, kommt der 26-Jährige derzeit oft zum Einsatz – und macht seine Sache prima. Auch bei der knappen Niederlage in Düsseldorf hatte Baumbach einige klasse Aktionen. Wird er in der nächsten Saison möglicherweise wieder voll angreifen? Immerhin zählte Baumbach in der Aufstiegssaison zu den besten Spielern des TVB. „Jens bleibt in erster Linie unser Co-Trainer mit Schwerpunkt Techniktraining“, sagt Günter Schweikardt. Ganz ausschließen will der Chef-Trainer allerdings nicht, dass Baumbach zu mehr als sporadischen Einsätzen kommen wird. „Wenn er so weit sein sollte, unter voller Belastung über einen längerem Zeitraum trainieren zu können, würden wir uns natürlich sehr freuen.“ Zunächst sei’s wichtig, dass Baumbach gesundheitlich stabil werde. Immer wieder ist er durch Krankheiten zurückgeworfen worden.

***

Es sieht danach aus, als bekämen die Bittenfelder Zuschauer zwei Spieler in dieser Saison nicht mehr zu Gesicht – zumindest nicht auf dem Spielfeld. Kai Häfner wird, sobald er seine Bänderverletzung auskuriert hat, aller Voraussicht nach nur noch für FA Göppingen zum Einsatz kommen. Bei Rechtsaußen Marco Hauk (Schulterverletzung) will Trainer Günter Schweikardt kein Risiko eingehen. „Es sei denn, er bekommt vom Arzt noch grünes Licht.“